Post banner
Featured
Aug. 04, 2018 | 09:00 Uhr

Der Entwickler Darewise arbeitet derzeit an dem neuen Action-MMO Project C. Das Spiel soll sich in erster Linie durch eine dynamische und lebendige Welt auszeichnen, die durch das Verhalten der Spieler geformt wird. 

Der Entwickler hinter Project C ist ein relativ neues Studio, das aus vielen Veteranen der Videospiel-Industrie besteht. Und sie haben große Ziele: Project C soll den Spielern einzigartige Spielerfahrungen bieten und ihre Handlungen sollen die Spielewelt nachhaltig beeinflussen.

darewise logo

Vom Publisher zum Entwickler

Wer sind Darewise? Wenn es etwas gibt, an dem es den Leuten bei Darewise nicht mangelt, dann ist es Erfahrung. Fast alle Entwickler aus dem Core-Team haben früher an großen AAA-Titeln wie Assassin’s Creed oder Halo mitgearbeitet.

Anfangs sollte das Studio ein Publisher werden, allerdings schwenkte das Team um und beschloss, die angesammelte Entwickler-Erfahrung dafür einzusetzen, um Project C zu einem einzigartigen Spiel zu machen.

darewise games liste

Wofür sind Darewise bekannt? Bis jetzt befindet sich nur ein einziges Spiel auf dem Konto von Darewise. Das Survival-MMO Rokh, das von Darewise vertrieben wird, ging bereits vor einem Jahr auf Steam in die Early-Access-Phase. In dem MMO, das auf dem Mars spielt, müssen die Spieler gegen die Meteoriten, kosmische Strahlung, Hunger und Sauerstoffmangel ankämpfen.

Und während die Early-Access-Version etwa von der US-Webseite Rock, Paper, Shotgun ein ziemlich vernichtendes Review erhalten hat, sind die Bewertungen auf Steam eher ausgeglichen.

Ein MMO mit einer lebendingen Welt

Was ist Project C? Über das MMO-Projekt ist bis jetzt noch nicht viel bekannt. Hier ist was bis jetzt fest steht:

  • Das Setting wird dystopische Sci-Fi-Zukunft sein
  • Das Genre ist Third-Person-Action-MMO mit „immersive Sim“-Elementen, die aus Spielen wie Thief oder Dishonored geliehen wurden
  • Es wird sowohl PvP-, als auch PvE-Inhalte geben
  • Das Verhalten der Spieler wird einen daherhaften Effekt auf die Spielwelt und ihre Entwicklung haben
  • Project C wird das Cloud-basierte System SpatialOS von Improbable nutzen

Das Ziel der Entwickler ist es eine lebendige Welt zu erschaffen: „Wir wollen, dass es bedeutungsvoll ist“, sagte Benjamin Charbit, der CEO von Darewise. Die Welt soll laut seiner Aussage als ein eigenständiger Charakter angesehen werden, der sich auch ohne Eingriffe der Spieler weiterentwickeln kann.

Canyon

Dauerhafte Simulationen und ein System von KIs sollen dafür sorgen, dass die Welt dynamisch bleibt und gleichzeitig in der Lage ist, auf die Handlungen der Spieler logisch zu reagieren. Das System soll auch die kleineren Inhalte der Welt wie Pflanzen und Tiere umfassen.

Als Beispiel brachte der CEO ein mögliches Ökosystem innerhalb des Spiels: 

  • Wenn die Spieler massive Mengen an Pflanzen ausrotten, dann kann es passieren, dass sich die Populationen von Bienen und anderen Insekten stark verringern.
  • Wenn die Pflanzen sich ungehindert jedoch ausbreiten, könnte es dazu kommen, dass riesige aggressive Bienenkolonien entstehen und bestimmte Gebiete dadurch gefährlicher werden.

Ob dieses Beispiel tatsächlich im Spiel sein wird, ist noch nicht entschieden, es soll aber verdeutlichen, dass die Handlungen der Spieler in beiden Fällen Auswirkung haben würden. Dabei würden sich die Ökosysteme und Nahrungsketten im Laufe der Zeit verändern und an die vorgegebenen Rahmenbedingungen anpassen.

Die Spieler haben die Kontrolle

Welche Konsequenzen werden die Entscheidungen haben? Die Handlungen der Spieler und ihre Auswirkung auf die Welt werden aber auch einen Effekt auf die PvP- und PvE-Elemente von Project C haben.

project c artwork ship

So werden die Spieler zum Beispiel durch kluge strategische Entscheidungen bestimmte Fraktionen und Rassen, die sich innerhalb des Spiels untereinander bekämpfen, auf ihre Seite bringen können. Die Simulationen und KIs können den Spielern dabei helfen, sich Vorteile gegenüber ihren Gegnern zu verschaffen, so CEO Charbit. Umgekehrt würde es allerdings auch funktionieren.

Wie wird das Trollen gehandhabt? Dem Team ist es bewusst, dass ein solches System schnell von Trollen und anderen Störenfrieden ausgenutzt werden könnte. Diese sollen durch gezielte Updates und ein internes System in Schach gehalten werden, das nur dann eingesetzt wird, wenn Dinge extrem schlecht laufen.

trollface

Dabei soll dieses System sich so organisch wie möglich in die Spielwelt integrieren Deshalb wollen die Entwickler Project C bereits ab der Alpha eng mit der Community zusammenarbeiten, um eine gute Balance für die Welt zu finden.

Sehr frühes Entwicklungsstadium

Noch hat das Spiel nicht mal einen richtigen Namen: Obwohl viele Konzepte und Ideen, die der CEO von Darewise darlegte, interessant klingen, befindet sich Project C in einer noch sehr frühen Entwicklungsphase. Tatsächlich existieren von dem Spiel bis jetzt nur zwei Artworks.

Zusätzlich sind viele Aussagen des CEO äußerst vage und treffen auf so einige bereits existierende MMOs zu. Es bleibt also abzuwarten wie sich Project C in Zukunft entwickelt.

von Irie
number-of-comments