Post banner
News
Aug. 16, 2018 | 10:43 Uhr

In Guild Wars 2 fand am letzten Wochenende ein spezielles Bossblitz-Event statt. Spieler mussten zusammen 5.000 Bosse ausschalten und erhielten dann Preise. Das Event hat sie angefixt und jetzt wollen sie mehr.

Was ist Bossblitz? Das Fest der vier Winde ist zurück und erfreut sich großer Beliebtheit. Spieler können während des Events an verschiedenen Aktivitäten teilnehmen und zahlreiche Preise einheimsen. Eine diese Aktivitäten ist der Bossblitz, wo sie Bosse hintereinander weg verprügeln müssen.

Guild-wars-2-pof-trailer

Arbeitet zusammen und werdet dafür belohnt

Lasst uns Monster töten. Sozusagen als Event innerhalb des Events fand am letzten Wochenende die Bossblitz-Glücksquelle statt. Spieler sollten insgesamt 5.000 Bosse töten. Bei Erreichen des Ziels winkte eine Belohnung. Die Spieler erreichten das vorgegebene Ziel bereits am 11. August, einen Tag nach Beginn des Events.

ArenaNet erhöhte als Reaktion darauf die zu besiegenden Bosse erst auf 7.500 und, als auch diese Zahl erreicht war, auf 10.000. Doch auch die 10.000 Bosse waren bald besiegt und alle Teilnehmer konnten sich über zusätzliche Belohnungen freuen.

Guild-Wars-2-Frau-Panther

Bei den Spielern von Guild Wars 2 kam das Konzept sehr gut an. Sogar so gut, dass sie sich eine Ausweitung des Events auf andere Bereiche des Spiels sehr gut vorstellen können. Die Community macht auf Reddit fleißig Vorschläge:

  • Spieler sollen innerhalb von einer Woche 2.000 Zentaur-Belagerungen verhindern.
  • Oder sie sollen in einer bestimmten Zeit 10.000 Mobs töten.
  • Ein bestimmter Boss muss innerhalb einer Woche 10.000 Mal gelegt werden.

Durch solche Events würde, laut den Spielern, ein Grund geschaffen werden, auch ältere Gebiete zu besuchen. Spieler würden wieder öfter durch Gebiete der Erweiterungen Path of Fire und Heart of Thorns streifen.

gw2-engineer-elite-specliaization-teaser

Spieler wollen wöchentliche Events

Wöchentliche Belohnungen. Aber warum bei Tötungs-Events bleiben, denkt sich ein anderer Spieler auf Reddit. Er schlägt vor, dass Guild Wars 2 wöchentliche Events bekommen sollte. Das sind seine Vorschläge:

  • Raid-Wochenenden: Wenn Spieler einen bestimmten Raidflügel 3 Mal abschließen, erhalten sie alle Belohnungen, die dieser enthält.
  • Dungeon-Wochenenden: Innerhalb eines bestimmten Dungeons droppen Items häufiger oder Spieler erhalten mehr Token.
  • Weltboss-Events: Wenn eine bestimmte Anzahl Spieler sich an einem Weltboss beteiligt, lässt dieser neue, extrem seltene Items fallen.

Mordremoth: Guild Wars 2

„Wir brauchen neue Inhalte und keine Events“

Neue Inhalte werden gefordert. Einige Spieler zweifeln aber daran, dass das der richtige Weg ist. Ihrer Meinung nach sollte sich ArenaNet eher auf neue Inhalte fokussieren und nicht bereits bekannte wieder aufwärmen. In ihren Augen ist das nur ein weiterer Schritt in Richtung „Life Support“.

Andere Spieler sind eher der Meinung, dass man den ganzen vorhandenen Content nicht einfach vergessen darf. Es sei wichtig diesen Content nicht „wegzuwerfen“. Schließlich würden Entwickler nicht schnell genug neue Inhalte liefern können.

Was haltet Ihr von wöchentlichen Events in Guild Wars 2? Würdet Ihr dadurch altem Content wieder einen Besuch abstatten?

number-of-comments