Post banner
News
Mar. 07, 2019 | 10:28 Uhr

Jhonny Perez, der das Cheatprogramm Elusive für GTA 5 Online entwickelte und verkaufte, wurde von Take-Two verklagt und dazu verurteilt 150.000 Dollar Schadenersatz plus die Prozesskosten zu bezahlen. Spieler finden: geschieht ihm recht!

Cheat-Entwickler wurde verklagt

Was ist passiert? Im vergangenen Jahr forderte Take-Two Jhonny Perez aus Florida dazu auf, die Verbreitung seines selbst-entwickelten Cheat-Programms Elusive zu stoppen, mit dem Spieler sich unfaire Vorteile in GTA Online verschaffen konnten. Beispielsweise war es möglich, an unendlich viel Ingame-Geld zu kommen. Perez kam der Aufforderung nach, doch damit war noch nicht das letzte Wort gesprochen.

GTA 5 OnlineGunrunning 12

Da er sein Programm gegen Geld verkaufte, wollte Take-Two genau darüber informiert werden, was er einnehmen konnte. Perez reagierte aber nicht mehr auf Anfragen.

Wie kam es zur Klage? Da Take-Two keinerlei Auskünfte mehr von Jhonny Perez erhielt, reichte das Unternehmen Klage ein. Dass Take-Two bei solchen Dingen nicht zimperlich ist, mussten schon andere Cheat-Entwickler erfahren.

Was kam heraus? Perez tauchte nicht zur Verhandlung auf und der Richter verurteilte ihn zur Zahlung von 150.000 Dollar Schadenersatz an Take-Two. Er hat dem Unternehmen laut dem Richter einen irreparablen Schaden zugefügt, der sogar dazu führte, dass manche Spieler von weiteren Käufen absehen. Zudem muss Perez die Prozesskosten in Höhe von 70.000 Dollar tragen.

GTA Motorrad Titel

Nach einem großen Spiele-Release geht die Zahl der Gewaltverbrechen nach unten.

Spieler meinen: selbst schuld!

Wie reagiert die Community darauf? Der Grundtenor etwa auf Reddit ist, dass Perez selbst schuld ist. Er hat ein Cheatprogramm entwickelt, das nun einmal einigen Schaden angerichtet hat und er verlangte Geld dafür. Damit verstieß er gegen die Nutzerbedingungen von GTA Online. Zwar meinen manche Spieler auch, dass hier ein großes Fass von Take-Two aufgemacht wurde, doch generell herrscht die Meinung, dass Cheaten in einem Onlinespiel gar nicht geht und daher eine Strafe berechtigt war. Ob diese so hoch hätte ausfallen müssen, das ist ein Streitpunkt.

Zudem ist dies nur ein Tropfen auf den heißen Stein, da es einige Cheats gibt, mit denen sich GTA Online immer wieder rumrägern muss – auch, wenn Take-Two stetig gegen die Entwickler dieser Software vorgeht.

number-of-comments