Post banner
News
Aug. 07, 2018 | 08:04 Uhr

Der Online-Shooter Fortnite kriegt heute nach der Wartung das frische Update 5.20 für PS4, Xbox One, PC und iOS. Wir schauen uns die Patchnotes auf Deutsch an und finden die Doppelläufige Schrotflinte. Der neue Modus „Beständiger Sturm“ kommt obendrein. Das PvE kriegt einen Leecher-Schutz.

Im PvP kommt mit dem Patch 5.20 eine neue Waffe und ein frischer Modus. Außerdem nerft Epic C4 und ändert die Verkaufs-Automaten.

Im PvE will man wohl das Problem mit den Leechern beseitigen. Das sind Spieler, die sich in schwierige Missionen schmuggeln, obwohl sie da nichts zu suchen haben.

Dataminer haben auch schon ausgelesen, was für Skins, Emotes, Gleiter und andere Kosmetika in den nächsten Wochen in den Shop von Fortnite wandern:

Highlights der Patchnotes zu 5.20 für Fortnite Battle Royale

Neuer Modus „Beständiger Sturm“: Im neuen zeitlich begrenzten Modus verhält sich der Sturm anders als normalerweise. Der Sturm zieht sich über 15 Minuten hinweg zusammen. Es gibt keine sichere Zone. Spieler müssen den Sturm im Auge behalten. Denn er verursacht 10 Schaden pro Sekunde.Doppel-Gun

Neue Waffe „Doppelläufige Schrotflinte“: Sie macht 143/150 Schaden auf extrem kurze Entfernung. Die neue Waffe feuert 10 Schrotkugeln ab, streut aber stärker. Epic verspricht: Die hat mit ihren 2 Schuss ordentlich was drauf. Die Waffe hat einen niedrigeren Crit-Modifikator (x1,25) und eine Abklingzeit von 2 Sekunden beim Waffenwechsel

Die Idee hinter der Waffe scheint es zu sein, eine ultimative Waffe für die Nahdistanz zu bieten, die aber auf längere Distanz wenig bringt.

fortnite-vending-machines

Weniger C4, mehr Verkaufsautomaten in Fortnite

Verkaufsautomaten werden anders: Die soll es häufiger geben, es wird weniger Ressourcen kosten, sie zu bedienen, und es soll häufiger die „seltenen“ Verkaufsautomaten geben. Hier haben wir eine Map zu den Verkaufsautomaten in Fortnite.

Fernzündladungen in kleineren Mengen: Man findet nur noch 3 statt 4 C4, und kann nur 6 statt 10 rumschleppen

Bär wieder sicher: Man hat offenbar den Glitch bei einigen Kostümen gefixt, wie dem Kuschelbeauftragten – der hat das Zielen schwierig gemacht.

Highlights der Patchnotes zu 5.20 für Fortnite: Rette die Welt

Mehr Liebe für die Horde: Für den Neben-Modus „Hordenherausforderung“ in Fortnite: Rette die Welt gibt’s mehr Anreize. Hier führt Epic eine wöchentliche Herausforderung ein. In dieser Woche müsst Ihr Minibosse ausschalten. Als Belohnung gibt es eine legendäre Waffe mit Steinschloss. Wiederholt man die Quest winken 75 Roadtrip-Tickets als Entschuldigung.

Horde-FN

Geschenke: 3 Geburtstags-Lamas für alle. Yeah. Die Dinger sind recht wertvoll, im Spiel kosten sie 1000 Roadtrip-Tickets. Die Lamas können alle Items aus früheren saisonalen Events enthalten. Öffnen könnt Ihr die Lamas im „Beute“-Tab.

Weniger Warten: Wenn man alle Lager in der „Zerstört die Lager“-Mission erwischt hat, endet die Mission. Früher musste man auch dann noch warten, bis der Timer abgelaufen ist.

Mehr Quests: Eine neue Nebenquest-Reihe in Plankerton wurde eingeführt

Ein Ende dem Leechen

Nicht mehr so viele Leecher: Epic hat in Bru-Tal und Twine Peaks die „erforderliche Bewertung“ erhöht, also offenbar das Mindest-Level, um einer Mission beitreten zu können. Da war wohl das Problem, dass sich niedrigstufige Spieler häufiger in hohe Missionen eingeloggt haben, wo sie wenig gebracht haben und den Mitspielern zur Last fielen. Das will man jetzt wohl verhindern mit einer neuen „erforderlichen Wertung“

Ragnaröl-Fortnite

Ein neuer mystischer Held für den Shop: Ragnarök kommt am 9. August in den Shop – der kann auf den Boden schlagen. Er ist ein Entdecker.

Hier geht’s zu den vollständigen Patchnotes von Fortnite.

Keine großen Balance-Änderungen dabei, nur etwas weniger C4. Aber es wird spannend, wie sich die doppelläufige Schrotflinte in Fortnite BR einführt. Zuletzt gab es Beschwerden über die Balance:

von Schuhmann
number-of-comments