Post banner
News
Oct. 18, 2018 | 14:15 Uhr

Seit einigen Tagen ist ein Leak im Umlauf, der die FUT-Karte für Usain Bolt in FIFA 19 beinhaltet. Der Sprintstar könnte also erstmals in FIFA spielbar sein – wenn sich die geleakten Informationen als echt herausstellen.

Bolt wäre der schnellste Spieler. Erwartungsgemäß könnte Usain Bolt auch in FIFA 19 vor allem mit Tempo punkten: Die geleakte Karte weist einen Pace-Wert von 99 auf. Damit wäre Bolt schneller als die bisherigen Top-Sprinter Adama Traoré und Kylian Mbappé.

Schwache Werte für Sprintstar: Die anderen Stats fallen dagegen deutlich ab: 57 im Dribbling, 40 beim Schuss, nur 18 in der Defensive und 35 beim Passen – fußballerisch würde Bolt eher durchfallen, was sich auch im 49er Gesamtrating widerspiegelt.

Aber stimmen die Infos aus dem Leak überhaupt?

Bolt-Leak darf angezweifelt werden

Es handelt sich ziemlich sicher um einen Fake: Schon in den letzten Wochen stellten sich verschiedene Leaks zu FIFA 19 als falsch, oder zumindest ungenau heraus. Und auch der Bolt-Leak darf angezweifelt werden.

Denn in der grundsätzlich sehr verlässlichen FIFA-Datenbank Futhead taucht der Jamaikaner nicht auf. Auch von EA Sports gibt es bislang keine offiziellen Informationen zu dem Thema.

Bolt aktuell vertragslos: Auch die Situation um den realen Usain Bolt lässt Zweifel aufkommen: Aktuell arbeitet der 32-Jährige in Australien bei den Central Coast Mariners an seiner Profikarriere und durfte in einem Freundschaftsspiel sogar schon einmal auflaufen.

Fakt ist aber auch: Der ehemalige Sprinter hat noch immer keinen offiziellen Vertrag bekommen, ist also kein Profi-Fußballer. Das spricht gegen den Leak – auch wenn Bolt schon im letzten Jahr bei PES 2018 als Vorbesteller-Bonus sein Fußball-Game-Debüt feierte.

Abzuwarten bleibt, ob demnächst offizielle Informationen zu Bolt in FIFA 19 veröffentlicht werden. Spätestens zum Release dürfte klar sein, ob Ihr die jamaikanische Ikone im Spiel steuern dürft.

number-of-comments