Post banner
News
Jan. 03, 2019 | 14:42 Uhr

Donnerstags gibt es die Weekend League Rewards in FIFA 19. Diese Woche wurden die Spieler aber überrascht: Das Spiel schockte alle mit winzigen Coin-Beträgen als Belohnung – erst danach gab’s die richtigen Rewards. Die Community von FIFA nimmt’s mit Humor.

Das war passiert: Wie jeden Donnerstag wollten die FIFA-Spieler, die an der Weekend League teilgenommen hatten, sich ihre wohlverdienten Rewards abholen. Normalerweise kassiert man, je nach Rang, verschiedene Packs, FUT-Champions-Punkte und mindestens 1000 Münzen.

Doch an diesem Donnerstag wartete eine böse Überraschung: Anstatt der üblichen Rewards zeigte der Bildschirm winzige Münzbeträge als Belohnung an.

So durfte sich beispielsweise der Nutzer „ShapeShifter400“ über ganze 9 Coins als Belohnung freuen:

Endlich Geld für Messi!

So reagierte die Community: Auf Twitter und Reddit posten viele Nutzer ihre Rewards – und reagieren herrlich humorvoll: „Mann, hattest du ein Glück. Ich hab nur sieben bekommen“, kommentiert ein Spieler den Post von ShapeShifter400.

Ein anderer fühlt sich benachteiligt: „Ich bin es leid, das ganze Wochenende durchzuziehen um so hoch wie möglich abzuschließen und dann zu sehen, wie ein Silber-1-Verlierer 12 Münzen kassiert. Ich wette, es gab genug Top-100-Spieler, die nicht mal 10 bekommen haben.“

Wieder andere haben nicht mal an der Weekend League teilgenommen, bekamen aber trotzdem den unfassbaren Betrag von 1 bis 12 Coins gutgeschrieben. Die freuen sich nun über den unerwarteten Geldsegen: „Stark, jetzt fehlen nur noch 2,388,989 Münzen“, kommentiert einer, der offenbar bereits auf den Transfermarkt schielt.

Mit Blick auf das kommende TOTY-Event kündigen einige ihre nächste Verpflichtung an: „Ich hab 11 Münzen! Nur noch ein paar Millionen für TOTY Messi“.

FIFA 19 Inform Messi

Dank der Gratis-Münzen nur noch etwa 2,5 Millionen entfernt: Lionel Messi in der Inform-Variante

Echte Rewards kamen wenig später

Darum nahmen die Fans es mit Humor: Dass die Spieler die winzigen Rewards auf die leichte Schulter nahmen, liegt daran, dass die korrekten Rewards nur Sekunden später gutgeschrieben wurden. Dem ersten Schock folgte also Erleichterung – und der Spaß am seltsamen EA-Fehler bei den Rewards.

Wie gewohnt gab es also auch die Player Picks, diesmal mit Spielern aus dem TOTW 16 – beispielsweise Rashford oder Milinkovic-Savic.

Natürlich gab es auch, wie jede Woche, enttäuschte Zocker, die nicht die erhofften Spieler aus den Packs zogen. Doch die konnten sich wenigstens über die Gratis-Coins freuen. So wie der Spieler „PS4_Gerdinho90“, der nun mit einem Augenzwinkern sogar die vergangenen Fehler des Spiels verzeihen kann: „Jungs, wir wurden endlich entschädigt!“

number-of-comments