Post banner
Artikel
May. 10, 2018 | 14:11 Uhr

Wir haben gefragt, was ihr Euch für FIFA 19 am meisten wünscht. Das Ergebnis: Lizenzen sind wichtiger als Änderungen am Gameplay.

FIFA 18 geht mit dem „Team of the Season“ sowie anschließend dem WM-Modus auf die Zielgeraden zu. Bald wird es erste Infos zu FIFA 19 geben. Wir haben daher die Wünsche der Community zusammengefasst und gefragt, welche Änderungen für Euch am wichtigsten sind.

Das Ergebnis hätten aufgrund der anhaltenden Kritik am Gameplay von FIFA 18 wohl die wenigsten erwartet.

Für Euch am wichtigsten: Lizenzen, Karriere- und Pro-Club-Modus

4300 Personen stimmten bis zum 6. Mai 2018 insgesamt ab. Davon waren 27% für mehr Lizenzen wie die Champions League oder neue Ligen. Und ebenfalls 27% für einen größeren Fokus auf den Karriere- und Pro-Club-Modus.

  • Insbesondere die Champions League ist sehr wichtig für die Community. Dabei werden hierfür hauptsächlich Karriere-Fans abgestimmt haben. Auf Ultimate Team hätte die CL-Lizenz wohl nur wenig Einfluss.
  • Der Wunsch nach mehr Verbesserungen im Karriere- und Pro-Club-Modus war wie zu erwarten stark ausgeprägt. Seit Jahren wird von Fans bemängelt, dass die klassischen Modi zu wenig Pflege bekommen.

Update:

fifa-18-wm-stadion

Gameplay-Verbesserungen mit erstaunlich wenig Stimmen

Als Überraschung entpuppte sich die geringe Stimmverteilung bei den Gameplay-Änderungen. Nur 12% wollten Neuerungen für das reine Ingame-Spiel. Aufgrund der immer lauter werdenden Kritik auf Foren wie reddit, oder auch bei Mein-MMO in den Kommentaren, hätten wir hier mit mehr Stimmen gerechnet.

fifa-18-wm-screenshot-isco

Nichtsdestotrotz stimmten über 500 Leute für Gameplay-Änderungen ab. Dabei ergab sich folgende Aufteilung:

  • „Weniger Scripting, Befreiteres Spiel“ (7%)
  • „Weniger träge, kontrollierter und schneller“ (3%)
  • „Besseres Verteidigen“ (2%).

Auch Hallen- oder Street-Modus hoch im Kurs

Mit 11% knapp hinter den Gameplay-Verbesserungen steht der Hallenmodus oder ein neuer „FIFA Street“-Teil. Diese Wahl war zu erwarten. Die Arcade-Modi stehen bei FIFA-Fans jedes Jahr ganz oben auf der Wunschliste.

Im Video von FIFA Street seht ihr auch warum. Das Gameplay ist erfrischend anders als das „normale“ FIFA.

  • Tricks stehen im Vordergrund und es ist weniger langwierig auf engem Raum mit Banden und kleineren Toren zu zocken.
  • Kleinere Teams, der Fokus auf Dribbling und schnelle, kurze Pässe sorgen für ein weniger taktisches, aber explosiveres FIFA-Erlebnis.

Zusätzlich gab es verschiedene Spielmodi in FIFA-Street. Dazu gehören:

  • Das klassische „5 gegen 5“
  • Der Modus „Panna-Regeln“, er belohnt Tricksen und Tunneln
  • „Futsal“, welcher ohne Banden gespielt wird
  • Und „Letzter Mann“: Bei jedem Tor wird ein eigener Spieler vom Feld genommen – Ziel ist es, keinen Spieler mehr auf dem Platz zu haben

Der Modus hat mit richtigem Vereins-Fußball natürlich nicht mehr viel zu tun. Dennoch war auch in den Kommentaren rauszuhören, dass ihr Euch einen „Trick-Modus“ herbeisehnt.

Der letzte in FIFA integrierte Hallen-Modus ist mehr als 20 Jahre her. Das letzte Mal durften ihn Fans in FIFA 98 anwählen. Und seitdem ist dieser Modus vielen in den Köpfen hängen geblieben.

Diese Neuerungen sind Euch weniger wichtig

Nach den vier oben genannten Änderungen, die Euch am wichtigsten sind, kommen unter anderem drei Neuerungen für den Ultimate-Team-Modus:

  • 5. Platz, 7%: Überarbeitung der Weekend League
  • 6. Platz, 6%: Entfernen der FUT-Packfüller
  • 7. Platz, 4%: Dynamisches Wetter
  • 8. Platz, 3%: Mehr Statistiken
  • 9. Platz, 1%: Überarbeitetes Chemie-System

Auch hier lässt sich die Tendenz erkennen, dass ihr Neuerungen im „Ultimate Team“ deutlich weniger schätzt als in anderen Modi. Alle drei „reinen“ FUT-Änderungen finden sich auf Platz 5-9 wieder. Das dynamische Wetter, das laut anhaltenden Gerüchten in FIFA 19 Einzug erhalten soll (u.a. Sport1), sehnen sich nur wenige herbei.

number-of-comments