Post banner
News
Jul. 27, 2018 | 15:25 Uhr

EA Sports sammelt für FIFA 19 fleißig neue Lizenzen, um andere Ligen abzubilden. Nun wurde bestätigt, dass auch die Chinesische Super League mit dabei ist.

Update: Alle Ligen und alle neuen Ligen findet Ihr in diesem Übersichts-Artikel:

Update, 27. Juli: Die Gerüchte haben sich bewahrheitet, die Chinese Super League wird mit allen 16 Mannschaften in FIFA 19 verfügbar sein.

Originalartikel:

Nach dem großen Lizenz-Coup mit der Champions- und Europa-League sowie der italienischen Serie A ist nun wohl eine weitere neue Liga für FIFA 19 bekannt: die chinesische Super League.

Zwar ist von EAs Seite noch nichts offiziell bestätigt, die Hinweise deuten jedoch stark darauf hin, dass Hulk und Paulinho auch in FIFA 19 Ultimate Team spielbar sein werden.

Fotoshooting in China – für FIFA 19?

„Shanghai SIPG“-Spieler von EA abgelichtet: Die Fotos, die im Web kursieren, wurden laut dem kicker vom Pressereferenten des Clubs, Zhao Yuchen, selbst veröffentlicht. Sie zeigen unter anderem Hulk im Vereins-Dress bei einem Fotoshooting. Sein Kommentar dazu lautet:

Kürzlich hat die EA Games Company eine besondere Reise unternommen, um Fotos von den Spielern unseres Klubs zu schießen. In FIFA 19 könnt Ihr die Abbilder unseres Teams sehen.

fifa-19-hulk

Zumindest dieser Club ist also mit Sicherheit in FIFA 19 dabei. Auch Spieler von Hebei China Fortune und Shanghai Greenland Shenhua sollen bereits von EA aufgenommen worden sein.

Ist die komplette Liga lizenziert? Ob das wirklich bedeutet, dass die Chinesische Super League komplett integriert wird, ist nicht sicher. Auch andere Clubs baute EA bereits ein, ohne die komplette Liga dabei zu haben. Dazu gehören unter anderem Shakhtar Donetsk und Dínamo Kiev aus der Ukrainischen Liga.

Das bedeutet die CSL für EA und FUT

Beliebte Spieler für Ultimate Team. Durch die hohen Gehälter ist die Chinese Super League ein attraktives Ziel für Fußballer geworden, vor allem Brasilianer verschlägt es oft in den Osten. Neben Paulinho und Hulk könnten unter anderem auch Oscar, Talisca Carrasco, Witsel, Modeste, Gaitan oder Bakambu spielbar sein. Gerade die „Strong-Link“-Verbindung zwischen Paulinho, Hulk und Talisca ist extrem interessant für Starter-Teams.

fifa.19.stadion

EA erobert den chinesischen Markt. In Asien wird aktuell vorrangig „FIFA Online“ gespielt und nicht der jährliche FIFA-Ableger, der bei uns erscheint. Die Lizenz der CSL wäre für EA ein großer Schritt, auch auf dem asiatischen Markt mit FIFA 19 anzugreifen. Genau diese Strategie sprach EAs CEO Andrew Wilson im Frühjahr bereits an, als er die Lizenz der Chinese Super League als Ziel ausgab.

Obwohl es noch nicht einmal August ist, gibt es bereits massig Infos zu FIFA 19. Alles zu Lizenzen, Änderungen und dem Gameplay findet ihr bei uns im Überblick!

number-of-comments