Post banner
Featured
Mar. 01, 2019 | 09:43 Uhr

Der Ärger rund um den letzten Patch zum Onlinespiel Fallout 76 ist noch nicht abgeebbt, schon türmt sich die nächste Welle an Frust der Spieler auf. Denn im Atom-Shop tauchten Items auf, die den Käufern Vorteile im Spiel bescheren.

Was ist passiert? Mit dem neuen „The Unstoppables!“-Paket, das nun im Atom-Shop verfügbar ist, können sich die Spieler coole Outfits gegen die Ingame-Währung Atome kaufen. Diese Währung kann gegen Echtgeld erworben werden, ab und an bekommt man Atome aber auch als Belohnung im Spiel.

Bei den Outfits im Paket handelt es sich aber nicht nur um nett aussehende kosmetische Items. Die Kleidung bietet zudem einen Bonus für die Träger.

Fallout 76 Unstoppables Paket

Welche Boni erhalten Käufer der Outfits? Jedes Mitglied im Team, das eines der Kostüme trägt, bekommt einen Bonus von +15 auf die Lebenspunkte. Und zwar pro Person im Team.

Allerdings funktioniert dies im Rahmen eines Events nur zeitlich begrenzt bis zum 4. Februar.

Eine Debatte ist entbrannt

Wie regieren die Spieler? Da die Stimmung innerhalb der Fallout-76-Community sowieso schon wegen des letzten Patchs dermaßen aufgeheizt ist, frustriert dies die Spieler noch mehr.

So cool manche die Outfits finden, es geht für viele gar nicht, dass „schleichend“ Items eingeführt wurden, die Vorteile im Spiel ermöglichen. Dies ist für so manchen Fan definitiv ein Pay2Win-Element.

Da Bethesda im Vorfeld der Veröffentlichung des Onlinespiels erklärte, keine Pay2Win-Items einzuführen, fühlen sich einige Spieler nun veräppelt.

Als „Pay2Win“-Items sieht man Gegenstände an, die irgendwelche Vorteile im Spiel gewähren und über Echtgeld gekauft werden können.

fallout-76-brotherhood-of-steel

Powerrüstungen sind beliebt, aber es geht auch ohne.

Es gibt allerdings sogar Gegenstimmen. Denn das Outfit „Gewand der Geheimnisse“ (das ebenfalls die Stats verbessert) kann kostenlos verdient werden, weswegen eine Debatte darüber entbrannt ist, ob das Paket im Atom-Shop trotzdem als Pay2Win-Element gilt.

Die Diskussion kommt für Bethesda allerdings zu einem sehr ungünstigen Zeitpunkt, da einige aufgrund des letzten Patchs die Hoffnung verloren und deswegen angekündigt haben, mit Fallout 76 aufzuhören.

number-of-comments