Post banner
Artikel
Apr. 12, 2019 | 12:20 Uhr

Mit dem nächsten Patch von Fallout 76 wird ein Bereich unter der Erde von Appalachia zugänglich werden. Ein neues „Aus dem Vault“ von Bethesda gibt einen kleinen Einblick. Anscheinend erwartet Euch dort eine Art Stadt.

Was ist das für eine Stadt? Mit dem neusten „Aus dem Vault“ hat Bethesda den kommenden Untergrund-Dungeon „Die Höhlen“ vorgestellt. „Die Höhlen“ sind ein verzweigter Dungeon genau unter Harper’s Ferry.

Ursprünglich wurde das Höhlensystem für die Entwässerung von Harpers Ferry angelegt. Nachdem der Krieg jedoch ausbrach, suchten Leute dort unten auch Schutz vor den neuen Gefahren, die die Bomben erschaffen haben.

Aus dem Entwässerungssystem wurde eine „gastfreundliche Gemeinschaft“. Vor der Öffnung von Vault 76 wurden einige Mitglieder der Stählernen Bruderschaft in die Höhlen geschickt, weil von dort aus seltsame Signale kamen.

Mehr zum Thema
Fallout 76 Persönlichkeits-Quiz: Bist du ein Raider oder ein Retter?

Die Mitglieder kehrten nicht zurück und nun werden dort unten Gefahren vermutet. Es klingt fast, als wären „Die Höhlen“ eine Art Underworld (Fallout 3), in der Ghule hausen. Nur, dass die Ghule nicht mehr sehr gastfreundlich sind.

Fallout 3 Underworld Ghul Stadt
Der Eingang nach „Underworld“ in Fallout 3. Bildquelle: Fallout Wiki.

Was finde ich in der Stadt? Es gibt noch keine konkreten Aussagen darüber, was ihr in den Höhlen finden könnt. Es heißt allerdings, dass „reichlich Beute“ zu holen sein soll.

„Die Höhlen“ sind für Spieler ab Stufe 50 ausgelegt und sollen so gefährlich sein, dass mindestens zwei Spieler sie gemeinsam bestreiten sollen. Bethesda stellte jedoch in Aussicht, dass gut ausgerüstete Spieler den Koop-Dungeon auch alleine meistern können.

So betretet Ihr den Dungeon: Es gibt laut der Meldung zwei Eingänge in den neuen Dungeon:

  • ein Kanaldeckel nahe der Waffenkammer
  • ein Kanaldeckel bei Highway 65

Betretet Ihr den Dungeon, erhaltet Ihr die Quest „Abfallentsorgung“. Diese kann zwar nur ein mal abgeschlossen werden, der Dungeon selbst ist aber wiederholbar.

Fallout 76 Die Höhlen Dungeon mit 2 Spielern und Ghulen
EIn Bild aus den „Höhlen“. Warten dort unten Ghule?

„Die Höhlen“ sollen mit dem Patch vom 16. April 2019 zugänglich gemacht werden.

Das sagen Fans zum Dungeon: Bisher gibt es noch wenige Reaktionen zu den Höhlen. Die Spieler fassen es allerdings sehr positiv auf, dass der Dungeon sowohl für Koop-Gameplay als auch für Solo-Spieler geeignet ist:

Das sind tolle Neuigkeiten! Ich bin so froh, dass der Dungeon im Koop gemacht und auch alleine versucht werden kann. Ich hatte befürchtet, dass man 4 Spieler benötigen würde.

GoddessDespeona auf reddit.

Raids für vier Spieler kommen in Zukunft noch in Form von verschiedenen Vaults, die von Spieler-Gruppen angegangen werden können. Herausforderungen für noch mehr Spieler bieten Events wie der neue Überboss, der Sheepsquatch. Diese Herangehensweise kommt generell gut an.

Fallout 76 böses Schaf Sheepsquatch erschreckt vault Boy
Der Sheepsquatch sorgt gerade für knackige Kämpfe.

Die Spieler reden allerdings im entsprechenden reddit-Thread mehr über die kommende Ingame-Kamera. Diese soll als modifizierbarer Gegenstand, als eine Art „Waffe“ kommen und sofortige Schnappschüsse ermöglichen.

Was haltet Ihr von den „Höhlen“?

Fallout 76 bekommt bald sogar noch mehr Inhalte und Raids:

Mehr zum Thema
Fallout 76 ist doch nicht tot: Bethesda kündigt endlich große Inhalte an


number-of-comments