Post banner
News
Apr. 23, 2019 | 09:17 Uhr

EVE Online wird oft als Nischenspiel beschrieben, weil es nicht einfach ist, neu einzusteigen. CCP Games hat nun die aktiven Spielerzahlen genannt und die sehen gar nicht übel aus.

Wie viele aktive Spieler hat EVE Online? Laut CCP Games CEO Hilmar Petursson spielen 300.000 Spieler jeden Monat aktiv das MMORPG. Das entspricht etwa der gesamten Bevölkerungszahl von Island.

Das sind recht gute Zahlen für ein MMORPG, vor allem für eines, das auf PvP setzt und sich aufgrund der Komplexität eher nicht an Casualgamer richtet.

Eve Online Upwell

EVE Online stagniert nicht

Gibt es neue Spieler? Laut Hilmar Petursson spielen nicht nur Veteranen. Laut ihm stagniert EVE Online nicht, obwohl das MMO vielleicht den Eindruck erweckt. Es gibt eine sehr treue Fanbase, die dem Spiel viele Jahre ergeben bleibt. Es finden allerdings ebenso regelmäßig neue Spieler ihren Weg in das Onlinespiel.

Etwa 10.000 neue Spieler sollen pro Woche dazu kommen. Allerdings bleiben viele davon nicht lange dabei. Daher will CCP Games die Spielerfahrung langsam modernisieren.

Mehr zum Thema
EVE Online bannt jemanden, der im echten Leben Berufs-Politiker ist – Der ist empört

Die Technologie ist veraltet

Was ist das Problem? Das MMORPG hat mittlerweile 16 Jahre auf dem Buckel. Die zugrunde liegende Technologie Alterserscheinungen, vor allem während der Massenschlachten, die zur Dia-Show werden.

Laut Hilmar Petursson war es nie geplant, dass 5.000 oder 6.000 Spieler gleichzeitig in einem Kampf verwickelt werden sollten. Dies hat sich erst über die Jahre entwickelt, als langsam von Spielern geführte Organisationen aufkamen und Kriege ausbrauchen.

Hilmar Petursson erklärt, dass 5.000 gleichzeitige Spieler gerade noch so ok sind aber 6.000 die Grenze schon überschreiten.

Was wird gegen dieses Problem getan? CCP Games möchte EVE verbessern. Dazu arbeitete das Unternehmen kurzzeitig mit dem Startup Hadean zusammen, um gemeinsam diese Erfahrung zu verbessern. Allerdings handelte es sich hierbei nur um ein Experiment, von dem weitere folgen sollen, bis ein Weg gefunden wird, ein modernes EVE anzubieten.

Es kann kein EVE Online 2 geben

Was bringt die Zukunft? Hilmar Petursson vergleicht die Arbeit an EVE Online mit dem Aufbau und der Verwaltung einer ganzen Stadt. Deswegen fällt es CCP Games nicht leicht, an weiteren EVE-Spielen, wie dem Online-Shooter Project Nova zu arbeiten. Sich um eine Stadt zu kümmern und zu schauen, dass diese läuft, ist schon schwer genug.

Ein zweite Stadt aufzubauen und beide dann zu verbinden, ist noch schwerer. Aus diesem Grund kann es auch kein EVE Online 2 geben. Die „Stadt“ muss laufen und sich weiterentwickeln.

Mehr zum Thema
EVE Online will das MMORPG sein, das alle spielen, wenn China den Weltraum erobert
number-of-comments