Post banner
Featured
Jan. 31, 2019 | 11:09 Uhr

Spieler haben sich mit den neuen Völkerfertigkeiten von The Elder Scrolls Online ausgetobt und eine Liste der besten und schlechtesten Kombinationen entwickelt. Zwischen den Völkern gibt es teilweise starke Unterschiede.

Die ESO-Gilde Hellrunners führte Tests mit unterschiedlichen Volks- und Klassenkombinationen durch, um die effektivste Verbindung herauszufinden. Gemessen wurde der verursachte Schaden pro Sekunde in einem PvE-Setting.

Die stärksten Völker

Zu den besten Völkern überhaupt zählen Dunmer und Khajiit, gefolgt von den Altmer.

Das sind die besten Völker: Dunmer sind vor allem bei Builds, die auf Stamina setzen, außerordentlich gut. Doch auch als Magickanutzer liegt Ihr Schaden im hohen Niveau.

eso_titel_neu

Khajiit verursachen extrem hohen Schaden als Magicka und Stamina Templer, sind aber auch bei anderen Klassen überdurchschnittlich gut. Sie verursachen weniger konsistenten Schaden, weil sie sich sehr auf kritische Treffer verlassen und über wenig Lebenspunkte verfügen.

Altmer tun sich vor allem als Magickanutzer hervor, der DPS bei Staminanutzern ist hingegen durchschnittlich.

Die schwächsten Völker

Doch es gibt auch Völker, die nach den Änderungen am unteren Ende performen. Dazu gehören die Völker Argonier, Nord und Imperiale.

Diese Völker sind schwach: Argonier sind als Magickanutzer gut, bei Staminabuilds liegen sie im Durchschnitt.

ESO Welten

Nord liegen bei Staminabuilds im Durchschnitt, ihr Schaden als Magickanutzer ist eher schlecht.

Und Imperiale performen zwar als Staminanutzer gut, Ihr Schaden mit Magicka ist jedoch sehr schlecht.

Stark spezialisierte Völker

Einige Völker performen nach den Änderungen in bestimmten Bereichen sehr gut, wohingegen Ihr Schaden in anderen Bereichen extrem niedrig ausfällt.

Bosmer verursachen als Staminanutzer extrem hohen Schaden, wohingegen sie als Magickanutzer von keinen Volksboni profitieren.

eso-bosmer

Quelle: ESO-Forum

Bretonen bilden quasi das Gegenstück zu den Bosmer. Sie sind extrem starke Magickanutzer, profitieren jedoch von keinen Boni für Stamina.

Der Fokus von Rothwardonen liegt auf der Nutzung von Staminawaffen. Mit Magickafähigkeiten performen sie eher suboptimal.

Orks sind ein Volk von Kriegern und Jägern. Ihre Stärke liegt deswegen in Staminabuilds. Ihr Schaden mit Magicka ist extrem gering.

Spieler diskutieren die Völkerbalance

Aktuell befinden sich die Änderungen der Völker nur auf den Testservern von The Elder Scrolls Online. Bevor sie also im Liveclienten landen, können noch Änderungen durchgeführt werden. Die Datenerhebung soll deswegen ihren Beitrag zur Diskussion liefern.

TESO-Avengers

Ein Spieler schreibt im ESO Forum „Gute Arbeit. Anscheinend sind die Änderungen wirklich gut.“

Die Statistik hat Grenzen: Es wurde nur der DPS im PvE erfasst. Wie die einzelnen Klassen im PvP von den Völkerfertigkeiten profitieren, kann noch nicht gesagt werden.

Warum ändert ESO die Volksboni? Ende letzten Jahres kündigte Entwickler Zenimax gravierende Änderungen an den Volksboni der Klassen an. Das Ziel der Änderungen ist eine bessere Balance zwischen den einzelnen Klassen.

number-of-comments