Post banner
News
May. 02, 2019 | 07:27 Uhr

Epic Games hat das Entwicklerstudio Psyonix erworben, die für das Auto-Fußball-Spiel Rocket League zuständig sind. Rocket League soll „später in 2019“ in den Epic Games Store kommen.

Epic kauft Entwickler: Das Entwicklerstudio Psyonix gab gestern in einem Blogbeitrag bekannt, dass sie bald „zur Epic-Familie gehören werden“. Epic Games hat das Entwicklerstudio erworben und will den Deal bis Ende Mai oder Anfang Juli abschließen.

Rocket League soll „später in 2019“ auch für den Epic Games Launcher erscheinen. Das Auto-Fußball-Spiel ist derzeit für PC, PS4, Xbox One und Nintendo Switch erhältlich und läuft sogar auf macOS und Linux.

Rocket League

Was bedeutet der Deal für Steam? Epic Games hat in der letzten Zeit viel mit Exklusiv-Deals von sich reden gemacht, die die Konkurrenzplattform Steam ausschließen.

So erscheint Metro: Exodus bis Februar 2020 zeitexklusiv für den Epic Games Store. Das kommende Borderlands 3 ist ebenfalls für eine Zeit lang auf dem PC nur über Epic zu spielen.

Schnell kam die Sorge auf, dass Rocket League nach dem Deal mit Epic von Steam verschwinden würde. Psyonix hat sich bezüglich dieser Angst zu Wort gemeldet, hielt sich jedoch noch immer sehr vage:

Rocket League ist und bleibt auf Steam verfügbar. Jeder, der Rocket League über Steam besitzt, kann weiter spielen und kann sich auf weitere Unterstützung freuen.

Psyonix

Nutzer, die Rocket League über Steam bereits gekauft haben, können den Titel also weiterhin spielen. Darüber hinaus soll das Spiel auf Valves Plattform auch nach der Übernahme von Epic weiter unterstützt werden. Nur ob das Spiel jedoch weiterhin dort gekauft werden kann, wurde nicht definitiv beantwortet.

Rocket League ist eines der beliebtesten Multiplayer-Spiele auf Steam und gehörte 2018 laut Valve zu den Topsellern des Jahres auf der Plattform.

Rocket League Tor Titel

Das sagen die Spieler: Die Übernahme von Psyonix wird auf Reddit in vielen Subreddits ausgiebig diskutiert. Neben der Angst um die weitere Verfügbarkeit auf Steam haben besonders Linux-Nutzer Sorgen. Der Launcher von Epic Games unterstützt das Betriebssystem nicht.

Zudem wird diskutiert, was „weitere Unterstützung“ für Steam bedeutet. Die Spieler fragen sich, ob dies nur Bugfixes und Quality-of-Life-Änderungen enthält oder ob Rocket League auf Steam auch weiterhin neue Inhalte bekommt.

Rocket League gehört auch zu den besten Multiplayer-Games auf der Switch:

Mehr zum Thema
Die 14 besten Online-Multiplayer-Games für die Nintendo Switch in 2019
number-of-comments