Post banner
Featured
Feb. 20, 2019 | 15:58 Uhr

Bei The Division 2 gibt’s neue Infos zu den Skills, zu den Fertigkeiten der Agenten. Massive will sicher gehen, dass diese nicht OP im PvP sind.

The Division und die Balance: The Division 1 hatte lange Zeit enorme Probleme mit übermächtigen Waffen, Gear-Sets und Skills.

Beispielsweise galt die Suchermine Anfang 2017 als overpowered im PvP, da sie mit der Luftdetonations-Mod heftigen Schaden anrichtete. Zig Agenten beschwerten sich, dass sie ständig von anderen Spielern getötet wurden, ohne sie überhaupt gesehen zu haben.

Denn die Suchermine findet feindliche Ziele selbstständig und rollt in deren Nähe, um dann zu explodieren. Man musste diesen Skill also nur aktivieren und schon kamen die Kills wie von alleine. Massive musste eingreifen.

Sucher-Mine in The Division
Suchermine in The Division

So etwas soll sich in The Division 2 nicht wiederholen

100%-PvP-Team: Im Interview mit gadgets spricht Associate-Creative-Director Chadi El-Zibaoui‏ über die Skills und deren Balance. Er betont, dass man ein Team von Entwicklern habe, das sich zu 100% auf den PvP-Bereich fokussiere und in ständiger Kommunikation mit dem Massive-Team sei, um sicherzustellen, dass es keine „unbalanced Skills“ im PvP geben werde.

Bezüglich der Balance sagt El-Zibaoui, dass man noch bis zum Release-Tag von The Division 2 kleine Tweaks an den Skills vornehmen werde. Und wenn das Spiel draußen in den Händen der Spieler sei, komme man an mehr Daten und werde jene Skills anpassen, die sich zu mächtig anfühlen.

Division-Turret
Geschütz in The Division

Getrenntes Balancing von PvP und PvE: Dabei freuen sich die Entwickler verkünden zu können, dass man in The Division 2 für PvE- und PvP-Modi ein getrenntes Balancing habe.

In The Division 1 gab es immer wieder Klagen, dass sich Nerfs im PvP negativ auf die Spielerfahrung im PvE auswirkten.

„In The Division 2 möchten wir das PvP kompetitiv und gesund halten, ohne die Spieler negativ zu beeinträchtigen, die das PvE genießen“, so Massive.

Jetzt können die Entwickler also zügig auf Balance-Probleme im Kampf „Agent gegen Agent“ reagieren, ohne den PvE-Bereich antasten zu müssen.

division-2-schild-skill

Auch keine OP-Skills im PvE

Top-Skills sind anspruchsvoller: Laut El-Zibaoui‏ bieten Euch die Skills dank ihrer Mods viele Freiheiten, um Eure Spielweise zu individualisieren. Dabei lautete der Ansatz bei der Entwicklung: „Je mächtiger der Skill, desto anspruchsvoller ist er für den Spieler“.

Das heißt, wenn man beispielsweise ein spezielles Geschütz mit großem Damage-Output aufstellt, schießt dieses nicht automatisch auf die Gegner, sondern man muss die Schüsse selbst auslösen.

Alle Skills in The Division 2: Insgesamt wird es 8 Fertigkeiten geben, die allesamt mit unterschiedlichen Mods verändert werden können. Es gibt:

  • Pulse – Impulsgeber
  • Turret – Geschütz
  • Hive – Drohnenstock
  • Chem.-Launcher – Chem.-Werfer
  • Firefly – Glühwürmchen
  • Seeker Mine- Suchermine
  • Drone – Drohne
  • Shield – Schild

Wie sich alle Fertigkeiten mit den verschiedenen Mods spielen lassen, erfahren wir zum Launch von The Division 2 am 15. März 2019. Bestellt Ihr bestimmte Editionen vor, könnt Ihr schon am 12.3. loslegen.

number-of-comments