Post banner
News
Apr. 04, 2019 | 10:06 Uhr

Aktuell brodelt die Gerüchte-Küche rund um Destiny 3. Dabei machten sich zahlreiche Fans Sorgen, der nächste Serien-Ableger könnte auf traditionelles PvP verzichten. Nun hat sich Bungie zu den Gerüchten geäußert.

Um diese Gerüchte geht’s: In den letzten Tagen gab es viel Wind rund um Destiny 3.

Zunächst sind durch einen Leak auf der Plattform 4chan zahlreiche neue Gerüchte zum Destiny-2-Nachfolger auf Reddit aufgetaucht. Auch von dem bekannten Destiny-Leaker AnonTheNine gab es einige neue Infoschnipsel.

Beide Leaks sprechen davon, dass Destiny 3 Open-World-Gebiete bieten wird, wo es dann PvEvP-Gameplay – also eine Art Open-PvP in Verbindung mit PvE geben soll. Der 4chan-Leak spricht in diesem Zusammenhang auch von PvP-Fraktions-Kriegen und Kampf um Territorium.

Zahlreiche Fans hatten nun die Befürchtung, In Destiny 3 werde es unter Umständen kein traditionelles PvP mehr im Schmelztiegel-Format geben.

Destiny-2-Crucible-pvp

Das sagt Bungie: Auch wenn das Studio sich selten bis nie zu solchen Gerüchten äußert, hat man es nun getan. Denn auf Reddit forderten tausende nervöse Fans in zahlreichen Threads Klarheit.

In einem Stream zur Bungie Bounty hat sich gestern, am 3. April, zunächst der Community-Manager DeeJ zu den Sorgen der Fans geäußert.

Er wüsste, dass aktuell viel über den Schmelztiegel geredet werde und es eine Menge Spekulationen gibt. Doch es gebe zahlreiche Mitglieder des Entwicklungs-Teams, die jeden Tag und auch jetzt am PvP und der zukünftigen Evolution des Schmelztiegels arbeiten.

Er sei sich dessen bewußt, dass diese Aussage nun Millionen weiterer Fragen aufwirft, aber das sei eine Bungie Bounty und kein Reveal-Stream. Es sei nichts, was er aktuell weiter ausführen könnte.

So leid es ihm auch tue, die Spieler mit dieser Aussage abzuspeisen – man möchte sich jedoch den richtigen Moment und die richtigen Leute dafür aussuchen, um diese Nachricht zu überbringen.

Später meldete sich auch der Community Manager dmg04 auf Twitter: „Ich kann bestätigen: Der Schmelztiegel geht nirgendwo hin.“

Das PvP in seinem jetzigen Schmelztiegel-Format dürfte den Fans also erhalten bleiben – auch in einem möglichen Destiny 3.

Warum waren die Fans so nervös? Diese Statements dürften nun zahlreiche aufgebrachte Fan-Gemüter beruhigt haben. Doch bis gestern war die Stimmung noch anders.

Zwar hat keiner der beiden Leaks explizit darüber gesprochen, dass es kein traditionelles PvP im Schmelztiegel-Format mehr geben wird. AnonTheNine hatte lediglich angemerkt, er wisse nicht, ob sich ab Schmelztiegel etwas ändert.

Doch genau das hatten zahlreiche Fans aus einigen Details der Gerüchte sowie aus der allgemeinen Situation rund um den Schmelztiegel geschlossen.

destiny-2-pvp-2

Denn das PvP bekommt in den Augen zahlreichen Fans in letzter Zeit nicht genug Liebe. Neuerungen oder substantielle Veränderungen gibt es kaum. Auch die Kommunikation bezüglich des PvP und weiterer Schmelztiegel-Pläne ist seitens Bungie seit Monaten eher mager.

Hinzu kamen jüngst die plötzlichen Abgänge von zwei bekannten Mitgliedern des Sandbox-Teams, die unter anderem für die Balance – auch im Schmelztiegel – zuständig waren.

In Verbindung mit den Gerüchten um einen mutmaßlichen PvEvP-Fokus in Destiny 3, wurden zahlreiche Fans und PvP-Liebhaber nervös. Sie wollten endlich Gewissheit, ob für sie in den Zukunftsplänen Bungie überhaupt noch Platz ist.

Mehr zum Thema
Wie geht es mit Destiny 2 nach dem Annual Pass im Herbst weiter?

Würdet Ihr auf das Schmelztiegel-Format zugunsten eines Open-PvP oder eines großflächigen PvEvP-Formats verzichten? Oder ist das PvP in seiner aktuellen Form ein absolutes Muss für die Destiny-Reihe?

von Sven
number-of-comments