Post banner
Featured
Feb. 20, 2019 | 11:05 Uhr

Xur wird in der Season 6 von Destiny 2 wieder spannend. Für manche Hüter könnte er die Exotic-Dürre der letzten Monate beenden.

Wie viele Forsaken-Exotics habt Ihr seit September 2018 erhalten? Fünf? Vielleicht sogar 10? Oder noch mehr?

Mit Sicherheit wird sich niemand über zu viele Forsaken-Exotics beschweren. Denn diese sind noch immer ziemlich selten.

Destiny 2 geizt mit Forsaken-Exotics: Das zeigt bereits ein schneller Blick in die Trophäen-Übersicht auf der PS4. Hier haben nicht mal 3% aller Spieler die Exotique-Trophäe erhalten. Diese gibt’s, wenn man 10 exotische Forsaken-Waffen und -Rüstungsteile sammelt.

Die Gründe für die Exotic-Armut liegen darin, dass

Letzteres könnte sich aber bald ändern.

destiny 2 exotic engrams

Xur stirbt schon wieder vor sich hin, aber nicht mehr in Season 6

Update: Die neuen, offiziellen Infos zu den Xur-Beutezügen findet Ihr hier.

Xur wird wieder spannend: Auch wenn man sich vor Forsaken auf die Rückkehr des „alten, coolen Xur“ freute – er enttäuscht die Hüter erneut mit öden Angeboten. Für Season 6 kündigte Bungie jedoch eine Neuerung an.

Xur-Beutezüge in Saison 6: Die neue Saison beginnt am 5. März 2019. In einer Roadmap für das Jahr 2, die Bungie vor Monaten veröffentlichte, ist von einem neuen Content namens „Xur Bounties“ die Rede. Also von Beutezügen, die Xur anbieten wird.

Forsaken-Exotics über Xur-Beutezüge?

Was ist zu den Xur-Bounties bekannt? Leider gibt es gegenwärtig noch überhaupt keine offiziellen Infos, was man sich von den Xur-Bounties erwarten darf. Auch die Roadmap gibt keine näheren Informationen. Im Hintergrund der Xur-Bounties ist lediglich das bekannte Symbol der Neun zu sehen:

xur-bounties

Beendet Xur seinen Geiz? Raum für Spekulationen bieten die Xur-Bounties reichlich. Hoch im Kurs steht die Hoffnung, dass man über die Beutezüge endlich gezielt an Forsaken-Exotics kommen kann. Viele Hüter klagen auch noch nach Monaten, dass sie bislang kaum neue Exotics erhielten, obwohl sie viele Stunden in den MMO-Shooter versenkten.

Das spricht dafür: Zum Start der Season 6 wird der Forsaken-Launch rund ein halbes Jahr her sein. Bungie – beziehungsweise Xur – könnten dann großzügiger mit den neuen Exotics werden. Schließlich sind diese dann gar nicht mehr so richtig „neu“ – sondern nur noch extrem selten.

Das spricht dagegen: Es handelt sich hierbei nur um Spekulationen. Möglicherweise führen die Bounties zu einem völlig anderen Loot. Manche Hüter vermuten, dass diese Bounties garantierte Quellen für zufällige Exotics sein könnten – aber keine garantierten Jahr-2-Exotics.

destiny 2 xur

Xur-Beutezüge haben einen Haken

Nur Jahrespass-Besitzer dürfen hoffen: Zudem haben die anstehenden Bounties einen Haken. Sie zählen zum Jahrespass-exklusiven Content.

Sprich, wer den kostenpflichtigen Jahrespass nicht besitzt – für den ändert sich Xur voraussichtlich nichts. Zumindest kann man nur die Bounties spielen, wenn man den Annual-Pass installiert hat.

Die Exotic-Armut wird – wenn überhaupt – also nur für einen Teil der Hüter in Season 6 enden. Dabei sehen viele Spieler eine Generalüberholung von Xur als längst überfällig.

So schreibt unser Leser Heiko “IndEnt” Hesse: „Dass die Xur-Beutezüge nur für Jahrespassbesitzer sind, find ich echt mies (ich hab den Pass) – Xur sollte echt für ALLE mal runderneuert werden!“

Wie seht Ihr die Situation rund um Xur und die Forsaken-Exotics? Was denkt Ihr, werden die Xur-Beutezüge bringen?

Mehr zum Thema
Destiny 2 Exotics; Alle exotischen Rüstungsteile in Forsaken
number-of-comments