Post banner
Featured
Aug. 04, 2018 | 15:45 Uhr

In Destiny 2 werden diesen Monat zwei Features eine Woche lang deaktiviert – der Übergang zu Forsaken kann etwas holprig werden.

Am Ende des Sommer-Events passieren ungewöhnliche Dinge: Gegenwärtig läuft zum Abschluss des ersten Jahres von Destiny 2 das „Sonnenwende der Helden“-Event, in dem Ihr Eure bisherigen Leistungen feiern dürft. Der Spaß endet am 28. August mit dem Upate 2.0.0.

Dieses Update soll den Weg für Forsaken ebnen: für die Jahr-2-Erweiterung, die eine Woche später am 4.9. erscheint. Und wie Bungie nun bekanntgibt, werdet Ihr in dieser „Übergangswoche“ einige ungewöhnliche Dinge in Destiny 2 bemerken.

Oder mit anderen Worten: Bungie macht mit dem Update 2.0.0 erstmal was kaputt, damit der Launch von Forsaken erfolgen kann. Destiny 2 Forsaken Uldren X1

Die Sammlungen sind eine Woche lang deaktiviert

Laut Bungie werden mehr Details zu den ungewöhnlichen Dingen, die vom 28.8. bis zum 4.9. im Spiel sein werden, in den kommenden Wochen veröffentlicht. Bereits jetzt teilen sie mit, dass die Sammlungen und das Nightfall-Strike-Scoring nicht verfügbar sein werden.

Sammlungen werden deaktiviert: In dieser Übergangswoche könnt Ihr keine Items aus den Sammlungen im Tresor ziehen. Wollt Ihr in der Zeit mit einem bestimmten Exotic spielen, musst Ihr im Voraus dafür sorgen, dass Ihr es in Eurem Besitz habt.

Was genau sind die Sammlungen? Die Sammlungen findet Ihr im Tresor, indem Ihr auf den Reiter „Sammlungen“ wechselt. Dort werden alle exotischen Waffen, exotischen Rüstungen und Abzeichen aufgelistet, die Ihr bereits gefunden habt. Die Abzeichen könnt Ihr jederzeit kostenlos aufnehmen, die Exotics kosten jeweils 10 Legendäre Bruchstücke. Sprich, habt Ihr ein Exotic zerlegt und wollt es wiederhaben, könnt Ihr es jederzeit in den Sammlungen wieder aufnehmen.

Items im Tresor sind nicht betroffen: Community-Manager dmg04 stellt via Twitter klar, dass nur die Sammlungen im Tresor betroffen sind. Die Items, die Ihr sonst im Tresor verstaut, könnt Ihr aufnehmen.

Nightfall-Strike-Scoring wird ebenfalls nicht verfügbar sein

Zum Dämmerungsstrike sagt Bungie lediglich, dass das Strike-Scoring in der Übergangswoche nicht mehr verfügbar sein wird. Nähere Infos zu den Strikes und wie sich diese in Forsaken ändern werden, gebe es in den kommenden Wochen.

Das Update 2.0.0 bringt also nicht nur neue Features, sondern reißt auch bisherige temporär ein. Bungie erklärt, dass dies für den Launch von Forsaken nötig sei. Man entschuldigt sich für all den Staub und bittet darum, dass Ihr dementsprechend plant – und Euch vor allem die Exotics, mit denen Ihr spielen wollt, rechtzeitig aus den Sammlungen zieht.

Da das Update 2.0.0 die Waffen-Slots ändert, wollt Ihr das ein oder andere Exotic mit dieser Änderung vielleicht direkt ausprobieren.

destiny-2-hüter-kabale-strikes

Was bringt das Update 2.0.0 eigentlich für Features?

Diese Features werden allen Destiny-2-Spielern ab dem 28. August zur Verfügung stehen:

Schon vor Forsaken ändert sich also einiges in Destiny 2.

number-of-comments