Post banner
Featured
Aug. 13, 2018 | 08:57 Uhr

Bungie gab bekannt, welche Power-Waffen in Destiny 2 demnächst ihren Elementar-Schaden verlieren und dann nicht länger im Power-Slot geführt werden können. Auch, wie man das endgültige Element der meisten Jahr-1-Elementar-Waffen für Forsaken festlegt, hat das Studio verraten.

Eine Woche vor dem Launch der Forsaken-Erweiterung wird das Update 2.0.0 bereits das neue Waffen-Slot-System bei Destiny 2 einführen. In diesem Rahmen werden einige Waffengattungen, die zuvor exklusiv im Power-Slot geführt wurden, in andere Slots wechseln.

Manche Power-Waffen aus dem ersten Jahr verlieren im gleichen Zuge sogar ihren Elementar-Schaden und werden kinetisch. Wir haben die wichtigsten Änderungen für Euch zusammengefasst.

Destiny 2 perfect paradox

Von Power-Waffe zu Kinetik-Schießeisen

Von Power zu Kinetik: Sobald der Patch 2.0.0 – also der Preload für Forsaken – am 28. August eintrifft, wird es bereits die ersten großen Änderungen bei Destiny 2 geben. Unter anderem werden dann schon die neuen Waffen-Slots eingeführt. Diese Jahr-1-Waffen, die sich aktuell noch im Power-Slot wiederfinden, werden dann kinetisch:

  • Baligant
  • Zuflucht des Hirten
  • Hawthornes feldgeschmiedete Schrotflinte
  • Alleiniger Gott
  • Perfektes Paradoxon
  • Der kühle Schakal
  • Silikonneurom

All diese Schießeisen werden Spezial-, also grüne Munition, brauchen und können in einem der beiden Quick-Slots ausgerüstet werden.

Wichtig: Da sich die Waffen automatisch verschieben werden, solltet Ihr darauf achten, dass Ihr über ausreichend freie Waffen-Slots im Inventar und über genügend Platz bei der Poststelle verfügt, damit es keine Probleme bei der Verschiebung gibt.

destiny_2_Kriegsgeist_sniper_main

Bestimmt das endgültige Element Eurer Waffen

Elementar-Mods gibt es bald nicht mehr: Im Zuge des überarbeiteten Mod-Systems, das ebenfalls mit Forsaken eingeführt wird, werden die Elementarschaden-Mods verschwinden. Künftig wird es also nicht länger möglich sein, das Schadens-Element Eurer Waffen zu ändern.

Legt Euer Wunsch-Element fest: Bei den meisten Waffen könnt Ihr das endgültige Element, welches dann auch fest für Forsaken übernommen wird, selbst bestimmen. Bis zum 28. August habt Ihr Zeit, den Waffen Eurer Wahl durch entsprechende Mods noch Euer Wunsch-Element zu verpassen. Der Elementar-Schaden, den die Waffen dann am 28. August aufweisen, wird für Forsaken übernommen und kann danach nicht mehr geändert werden.

Die Ausnahmen: Eine Ausnahme davon bilden die erwähnten Jahr-1-Power-Waffen, die kinetisch werden und die zwei IKELOS Power-Waffen – also die Schrotflinte und das Scharfschützengewehr – aus dem Eskalationsprotokoll, die beide auf Solar-Schaden festgelegt werden.

Was haltet Ihr von den Exemplaren, die nun bald kinetisch werden? Welche Waffen werdet Ihr mit welchem Element ins zweite Jahr übernehmen?

von Sven
number-of-comments