Post banner
Featured
Feb. 20, 2019 | 14:14 Uhr

In wenigen Wochen beginnt in Destiny 2 die nächste Saison. Für einige Aufgaben bleibt also nur noch wenig Zeit. Wir zeigen, welche Aktivitäten Ihr bis zum Ende von Season 5 abschließen solltet.

Am Dienstag, den 5. März, ist es soweit. Dann startet bei Destiny 2 die Saison des Vagabunden, also die Season 6. All zu viel Zeit bleibt Euch also nicht mehr, um einen Haken hinter aktuelle saisonale Ziele zu setzen. Folgendes solltet Ihr noch erledigen:

Beutezüge abgeben

Für alle Besitzer von Destiny 2: Forsaken wird in der nächsten Saison das Power-Level-Cap von 650 auf 700 angehoben. Zur kommenden Season 6 will Bungie allerdings auch verhindern, dass Spieler zu schnell das neue Maximal-Level erreichen. Deshalb macht man Schluss mit einem beliebten Power-Level-Trick.

So erhalten alle Beutezüge, die man in dieser Saison angenommen hat, eine Power-Level-Obergrenze für die daraus resultierende Prämie. Diese Obergrenze gleicht dabei dem Level-Cap, der zum Zeitpunkt der Annahme aktiv war. Bei 650 ist also Schluss.

Dadurch lohnt sich das sogenannte Engramm-Hamstern nicht mehr. Über den saisonalen Wechsel hinaus aufgesparte Bounties werden Euch keine mächtigen Belohnungen über 650 ausspucken, wenn Ihr sie erst in der nächsten Saison einlöst.

Im Gegenteil – sie können das Annehmen neuer Bounties blockieren, die Euch bereits höher belohnen würden, oder gar komplett aus dem Inventar verschwinden. Deshalb solltet Ihr alle Beutezüge bis zum Ende der Season 5 noch einlösen.

Eisenbanner-Rüstungen holen

Aktuell ist das letzte Eisenbanner der Season 5 in vollem Gange. Und auch in der Saison des Vagabunden wird dieses einwöchige PvP-Event zurückkehren.

Doch Ihr habt nur noch diese Woche die Chance, Euch das Rüstungs-Set „Eiserne Gemeinschaft“ für die drei Hüter-Klassen zu sichern. Danach werden diese Rüstungsteile nicht mehr erhältlich sein. Seid Ihr ein passionierter Sammler, solltet Ihr Euch also lieber beeilen.

destiny-2-eisenbanner-januar-title

Übrigens: Die Eisenbanner-Waffen aus dem 2. Jahr werden auch über die Season 5 hinaus weiterhin verfügbar bleiben.

Schmelztiegel-Rang für Spitzen-Waffen im PvP zurücksetzen

Auf dem Weg zu einigen Spitzen-Waffen des Schmelztiegels wie der Redrix‘ Breitschwert, Lunas Geheul oder Der Gipfel gibt es Quest-Schritte, die eine bestimmte Anzahl von Rang-Zurücksetzungen oder einen bestimmten Rang erfordern.

Für diese Aufgabe habt Ihr nur noch bis zum Ende der laufenden Saison Zeit. Habt Ihr den jeweiligen Rang oder die nötigen Rang-Resets bis dahin nicht erreicht, werden sie zurückgesetzt. Andere Quest-Schritte und Fortschritte bleiben hingegen auch über den Saison-Wechsel hinaus erhalten.

Destiny 2 der Gipfel

Solltet Ihr aber beispielsweise 5x den Tapferkeitsrang innerhalb dieser Saison zurückgesetzt, jedoch die Quest selbst nicht abgeschlossen haben, wird Euch dieser Schritt retrospektiv in Season 6 angerechnet.

Saisonale Triumphe freischalten

Bei Destiny 2 gibt es einige Triumphe, die mit der Saison der Schmiede verknüpft sind – beispielsweise das Erreichen eines bestimmten Ranges im Schmelztiegel oder bei der Vorhut. Auch in Gambit und beim Eisenbanner gibt es einige Erfolge, die nur für die laufende Saison zählen.

Mit dem Saisonwechsel werden diese Triumphe entfernt. Seid Ihr ein Vollständigkeitsfanatiker und wollt unbedingt jeden Triumph erspielen, dann solltet ihr Euch lieber damit beeilen. All zu viel Zeit bleibt Euch nicht mehr.

D2_spektral3

Max-Power-Level von 650 erreichen

Dieses Ziel ist zwar nicht an die Season 5 geknüpft, könnte Euch jedoch unter Umständen den Start in die Saison des Vagabunden erleichtern – gerade als Besitzer des Annual Pass.

Denn zu Beginn der 5. Saison hatten die neuen Premium-Inhalte des ersten Premium-DLCs „Schwarze Waffenkammer“ hohe Level-Anforderungen. Dadurch konnten im Prinzip nur Hüter sofort richtig einsteigen, die bereits das alte Power-Level-Cap von 600 erreicht hatten oder zumindest nah dran waren. Für alle anderen hieß es erstmal – leveln im alten Content.

Zwar hat Bungie die erste Schmiede bereits nach 2 Tagen generft und die Level-Anforderungen herabgesetzt, doch für Spieler unter 600 war es trotzdem immer noch schwer, in die neuen Inhalte einzusteigen.

Das gleiche Phänomen kommt nun unter Umständen auch in der neuen Saison auf die Hüter zu, sollte Bungie aus diesem Fehler nicht gelernt haben. Um diesem Problem vorzubeugen, sollte man sich also entsprechend vorbereiten und seine Hüter auf das aktuelle Max-Power-Level von 650 bringen – oder zumindest in die Nähe dieses Wertes.

Mehr zum Thema
Diese Tage solltet Ihr im Kalender für Destiny 2 freihalten

Habt Ihr noch weitere Faktoren, die man vor dem Ende der Season 5 noch berücksichtigen sollte?

von Sven
number-of-comments