Post banner
News
Mar. 18, 2019 | 11:59 Uhr

Bei Destiny 2 könnt Ihr die Einsiedlerspinne als neue Schmelztiegel-Spitzen-Waffe der Season 6 ergattern. Aber lohnt sich der Grind?

Das ist die Einsiedlerspinne: Bei der Einsiedlerspinne handelt es sich um eine „Spitzen-Waffe“ der Season 6. So bezeichnet Bungie die drei legendären Waffen, die mit viel Aufwand durch Vorhut-, Gambit- oder Schmelztiegel-Aktivitäten erspielt werden können. Sie besitzen einzigartige Perks – fast schon wie Exotics.

In der Season 6 ist die Einsiedlerspinne die Spitzen-Waffe des Schmelztiegels. Gerade für PvP-Muffel wird es eine Herausforderung, die Waffe jemals in Händen zu halten. Denn Ihr müsst viel und erfolgreich PvP spielen. Aber – es lohnt sich!

destiny-2-lord-shaxx
Bei Lord Shaxx beginnt die Quest

So bekommt Ihr die Einsiedlerspinne in Season 6

Das müsst Ihr für die Einsiedlerspinne tun: Marschiert zunächst zu Lord Shaxx im Turm. Sprecht ihn an und schnappt Euch den Auftrag „Aus dem Munde der Unmündigen“. Nun müsst Ihr „nur“ noch den Geschichtsstoff-Triumph abschließen, zu Lord Shaxx zurückkehren und die Einsiedlerspinne an Euch nehmen.

Das ist „Geschichtsstoff“: Dieser Schmelztiegel-Triumph kann jedoch weder schnell noch einfach so nebenher abgeschlossen werden. Stattdessen dürft Ihr im Schmelztiegel Eure beste Leistung auspacken.

  • Gewinnt in Schmelztiegel-Matches (bis die Leiste 100% voll ist, kompetitive und Eisenbanner-Matches gewähren den effektivsten Fortschritt)
  • Erreicht den Ruhm-Rang „Berühmt“ (2100 Punkte)

Laut User-Berichten soll sich die Siege-Leiste bei einem Sieg in Schnellspiel-Matches um 1% und bei einem Sieg in kompetitiven-Matches um 3% füllen. Ihr braucht also mindestens 34 Siege.

Spielt daher am besten ausgiebig die kompetitive Playlist, zumal Ihr für den Berühmt-Ruhm-Rang ohnehin in diese Playlist müsst. „Berühmt“ kommt erst nach den Rang-Stufen Hüter, Mutig und Heroisch.

Bedenkt, dass Ihr Ruhm-Punkte verliert, wenn Ihr Matches in der kompetitiven PvP-Playlist verliert. Formiert Euch also in einem eingespielten Team und gewinnt möglichst häufig.

destiny-2-einsielder-spinne

So stark ist die Einsiedlerspinne

Das macht die Einsiedlerspinne aus: Sie ist eine legendäre Maschinenpistole für den Energie-Slot. Die Waffe hat ein Leichtes Gehäuse, wodurch Ihr Euch schneller bewegt, wenn die Waffe ausgerüstet ist. Zudem ist die Handhabung top. Die Feuerrate liegt bei 900.

Das sind die fixen Perks:

  • Waffenbeherrschung: Kills mit einer beliebigen Waffe verbessern kurzzeitig den Schaden dieser Waffe
  • Fressrausch: Kills mit dieser Waffe erhöhen kurzzeitig das Nachladetempo
  • Prallgeschosse: Erhöht Stabilität, erhöht Reichweite, Geschosse prallen auf harten Oberflächen ab
  • Polygonlauf: Erhöht Stabilität

So stark ist Waffenbeherrschung: Der Waffenbeherrschung-Perk erhöht den Schaden 5 Sekunden lang. Wenn Ihr diesen mit einer anderen Waffe aktiviert, kurz wartet (aber nicht zu lang, da er sonst verschwindet) und dann zur Einsiedlerspinne wechselt, habt Ihr trotzdem 5 Sekunden lang den erhöhten Schaden.

Der Schaden wird im PvE beispielsweise von 2028 auf 3068 erhöht – als um rund 50%!

Ihr erhaltet die Einsiedlerspinne als Meisterwerk-Version mit fixen Perks. Zudem erhält die Maschinenpistole dank der Meisterwerk-Version erhöhte Reichweite, was für Maschinenpistolen im PvE und PvP sehr gut ist.

destiny-2-the-recluse

Lohnt sich die Waffe im PvE? Nexxoss Gaming meint, dass ihn diese Waffe im PvE verblüffen konnte. Sie ist stark darin, kleine Feinde schnell zu töten. Der Schadens-Buff ist enorm und dank der recht hohen Reichweite lässt sich die Einsiedlerspinne gut spielen. Durch die hohe Feuerrate schmelzen die Gegner nur so dahin.

Gegen Boss-Feinde macht die Waffe ebenfalls eine guten Eindruck. Tötet einen kleinen Gegner für den Schadensbuff und pumpt dann den dicken Gegner mit Kugeln voll.

Lohnt sich die Waffe im PvP? Im PvP sei die Einsiedlerspinne unfassbar gut, wenn der spezielle Perk aktiv ist. Dann sterben die Feinde extrem schnell.

Da der Perk jedoch nur 5 Sekunden nach einem Kill verfügbar ist und man innerhalb dieser Zeit nicht immer einen Gegner vors Visier kriegt, fällt dieser Vorteil nicht immer ins Gewicht.

Aber auch ohne den aktiven Waffenbeherrschung-Perk sei die Einsiedlerspinne im PvP nützlich. Auf kurze Distanz sind Schrotflinten zwar überlegen, aber wenn man die Feinde auf kurzer bis mittlerer Distanz angreift, werdet Ihr mit der Wumme viele Kills sammeln können. In Kombination mit einer Distanzwaffe seid Ihr damit im Schmelztiegel gut aufgestellt.

Die wohl beste SMG im Spiel

Auch andere Hüter loben die Waffe: Sie sei die beste SMG im ganzen Spiel, sagt Deicyide. Er berechnet eine optimale Time-to-Kill von 0,67 Sekunden, wenn Ihr 10 Crits und einen Körper-Treffer erzielt. Mit 19 Körper-Treffern sterben die Gegner in 1,20 Sekunden.

last-der-helden
Last der Helden

Zum Vergleich: Die Last des Helden, eine Maschinenpistole aus dem Eisenbanner, hat „nur“ eine optimale Time-to-Kill von 0,8 Sekunden, dafür eine schnellere Body-Shot-Time-to-Kill als die Einsiedlerspinne, also wenn man nur Körpertreffer erzielt. Die Einsiedlerspinne belohnt Euch folglich, wenn Ihr genau zielt und Crits raushaut.

Der Waffenbeherrschung-Perk der Einsiedlerspinne sorgt im PvP dafür, dass sowohl Crits als auch Body-Shots stets 25 Schaden anrichten. Ihr benötigt dann lediglich 8 Körpertreffer (egal, welches Körperteil Ihr trefft), um den Gegner im PvP zu töten. Das schafft Ihr in einer optimalen Time-to-Kill von 0,47 Sekunden, was extrem kurz ist.

Ist bei „Die Last des Helden“ der Perk Kill-Clip aktiv, hat diese eine Optimale Time-to-Kill von 0,6 Sekunden, was ebenfalls stark ist. Mit aktivem Waffenbeherrschung-Perk ist die Einsiedlerstimme aber in allen TTKs deutlich besser.

Übrigens: Bei jedem Kill wird der Timer des Waffenbeherrschung-Perks zurückgesetzt. Ihr habt dann also wieder 5 Sekunden Zeit, den nächsten Gegner zu finden und zu töten.

Spielt so die Einsiedlerspinne im PvP: Viele Hüter empfehlen, erst einen Kill mit einer Sniper zu machen, was den Waffenbeherrschung-Perk aktiviert, und dann die Gegner mit der Einsiedlerspinne zu überrennen.

Gegen diese TTK werden die meisten Hüter nicht ankommen, zumal die Maschinenpistole auch noch rundum gute Stats hat, sodass Ihr sie relativ leicht beherrschen könnt und so in die Nähe der optimalen Time-to-Kill kommt.

Einige Hüter sagen, dass diese Waffe „böse“ sei. Die fieseste Maschinenpistole überhaupt und eine der fiesesten Waffen im Spiel.

Da fällt das Fazit von Nexxoss Gaming noch eher sachlich aus: Die Einsiedlerspinne ist für PvE und PvP ein ziemlich cooles Teil.

Habt Ihr die Waffe schon in Eurem Besitz? Wie kommt Ihr damit zurecht?

Hier erfahrt Ihr, wie stark die anderen beiden Spitzenwaffen sind:

number-of-comments