Post banner
Featured
Aug. 09, 2018 | 13:21 Uhr

Mit Forsaken werden zahlreiche Änderungen an der Sandbox von Destiny 2 durchgeführt. Dabei wird auch einer der mächtigsten Waffen-Perks abgeschwächt. So ändert sich mit dem Herbst-Addon der Perk Atemkontrolle.

Im Rahmen des Combat-Streams führte Bungie live vor, mit welchen Änderungen die Hüter im Zuge der Forsaken-Erweiterung rechnen können. Dabei kamen auch zahlreiche Waffen mit den neuen Random Rolls zum Einsatz. Anhand einer Waffe wurde dabei deutlich: Der Perk Box Breathing, auf Deutsch Atemkontrolle, wird abgeschwächt und funktioniert in Zukunft anders.Destiny 2 IKELOS Sniper

So ändert sich der Perk Atemkontrolle mit den Sandbox Changes von Forsaken

Andere Atemkontrolle: Eine der im Stream gezeigten Waffen war das lineare Fusionsgewehr Crooked Fang. Die Waffe verfügte in der gezeigten Konfiguration unter anderem über den Perk Atemkontrolle. Doch dieser funktionierte dort bereits anders als momentan beim IKELOS Scharfschützengewehr oder bei der Meisterwerk-Version der exotischen Sniper Wispern des Wurms.

So funktioniert derzeit der Perk Atemkontrolle: Zielt man mit einer Waffe eine Zeit lang, ohne dabei zu feuern, gewährt Atemkontrolle für einen Moment Bonusreichweite sowie Präzisionsschaden, wenn man mit der entsprechenden Waffe im Zoom bleibt.

Besonders in Verbindung mit Damage-Buffs wie zum Beispiel dem Stärkenden Rift des Warlocks oder dem Hammerschlag des Titanen war der Bonusschaden enorm. Bei der Whisper of the Worm kommt zusätzlich noch der Perk weißer Nagel zum Tragen, der im Idealfall für unendlich Munition sorgt.

Was die Meisterwerk-Version der Whisper aktuell mit Strike-Bossen macht, könnt Ihr Euch hier im Video anschauen:

So ändert sich Atemkontrolle mit Forsaken: Mit einer entsprechenden Waffe zu zielen, ohne zu feuern, gewährt immer noch für einen Moment Bonusreichweite und Präzisionsschaden, sofern man im Zoom bleibt. Doch mit Forsaken wird der Bonus beim Abfeuern der Waffe oder beim Verlassen der Visier-Ansicht zurückgesetzt und bleibt nicht mehr dauerhaft im Zoom aktiv.

Der Damage-Buff zählt also nur noch für den ersten Schuss. Um auch beim nächsten Schuss vom Schadens-Bonus zu profitieren, muss man zunächst raus- und anschließend wieder reinzoomen. Dadurch wird der Perk schon bald einiges von seiner Stärke einbüßen.

Die IKELOS Sniper dürfte dadurch etwas an Attraktivität verlieren. Die Spindel hingegen wird durch ihren Perk weißer Nagel und ihre sonstige Performance wohl aber auch weiterhin eine Top-Wahl für zahlreiche Boss-Kämpfe bleiben.

Destiny 2 Wispern 1

Übrigens: Viele Fans hoffen noch darauf, dass Atemkontrolle möglicherweise nur bei linearen Fusionsgewehren in der Form zum Einsatz kommt und bei den Snipern unangetastet bleibt. Doch diese Möglichkeit ist in Anbetracht bisheriger Nerfs in der Destiny-Geschichte eher unwahrscheinlich.

Weitere Highlights aus dem Combat-Stream:

Was haltet Ihr von dieser Änderung? Ist es in Euren Augen ein sinnvoller und nachvollziehbarer Schritt?

von Sven
number-of-comments