Post banner
News
Jan. 09, 2019 | 08:00 Uhr

Ein neuer Patch für Dead by Daylight wird aktuell getestet. Die Änderungen dürften Killer freuen, denn der schlechteste Perk im Spiel wird deutlich besser.

Zwischen den großen Kapiteln, die neue Killer, Überlebende und eine Map enthalten, bringen die Entwickler von Dead by Daylight immer einen „Balance Patch“ heraus, der etwaige Probleme beheben soll. Dieses Mal wird der schlechteste Perk im Spiel endlich nützlich gemacht.

Der schlechteste Perk in Dead by Daylight: Seit der Einführung des SAW-Killers „The Pig“ wird der Perk Surveillance belächelt. Kein Wunder, ist er doch außerordentlich schlecht. In seiner aktuellen Fassung zeigt er die letzten drei beschädigten (also vom Killer „getretenen“) Generatoren mit einer weißen Aura an – für 16 Sekunden. Die Idee war, dass der Killer die Farbänderung mitbekommt,wenn ein Generator von „weiß“ vorzeitig auf „rot“ wechselt – ein Indiz dafür, dass Überlebende dort sind.

Dead by Daylight Killer Myers Hag Survivor Feng Min title

Allerdings gab der Perk kein akustisches Signal und als Killer musste man sich merken, in welcher Reihenfolge man die Generatoren beschädigt hatte. Der Perk wurde quasi nie genutzt und ist ein Meme für einen „verschwendeten Perk-Slot“ geworden. Das dürfte sich jedoch bald ändern.

So wird das neue Surveillance: Mit dem Patch ändern die Entwickler Surveillance wie folgt:

  • Alle Generatoren beginnen unter dem Effekt von „Surveillance“.
  • Beschädigte Generatoren werden mit einer weißen Aura angezeigt.
  • Sobald Generatoren nicht mehr beschädigt sind, werden sie für 8/12/16 Sekunden mit gelber Aura angezeigt.
  • Der Killer kann 8 Meter weiter hören, wenn ein Generator repariert wird.

Dadurch sollte Surveillance ein solider „Tracking“-Perk werden, um die Position der Überlebenden schon frühzeitig ausfindig zu machen. Besonders Stealth-Killer, wie das Schwein, Michael Myers oder auch das Gespenst dürften davon profitieren.

Weitere Anpassungen für Killer-Perks: Neben Surveillance gibt es noch ein paar weitere Änderungen an den Perks der Killer, die erwähnenswert sind:

  • Blood Warden (Nightmare-Perk) zeigt nun an, wie lange die Ausgangstore für die Überlebenden noch verschlossen bleiben.
  • Iron Maiden (Legion-Perk) zeigt Überlebende nach dem Verlassenen eines Schrankes nur noch für 3 Sekunden an (vorher 4 Sekunden).
  • Spies from the Shadows (neutaler Perk) wirkt nun mit 100%-Wahrscheinlichkeit (vorher 75%). Die Reichweite wurde von 16/24/36 Meter auf 32/40/48 Meter erhöht. Außerdem zeigt die Geräusch-Warnung nun eine Krähe an, damit der Killer erkennt, was der Ursprung des Geräusches war.

Dead by Daylight Saw Map Pig KillDie kompletten vorläufigen Patchnotes findet ihr wie gewohnt in unseren Quellen.

Bedenkt bei den Änderungen bitte, dass es sich noch um Daten vom PTR handelt. Bis zum Release in einigen Wochen kann sich das noch ändern.

von Cortyn
number-of-comments