Post banner
News
Apr. 19, 2019 | 11:30 Uhr

Die Entwickler von Dead by Daylight wollen ihr „Endgame“ deutlich verbessern. Dafür stehen nun ziemlich radikale Änderungen an, die Spannung bringen.

Die letzten Minuten eines Matches in Dead by Daylight konnten für Killer frustrierend sein. Nachdem die Tore geöffnet waren, konnten die Überlebenden den Killer noch ein wenig trollen, reizen und verspotten. Immerhin gab es keine wirkliche Gefahr mehr und keinen Zwang, die Karte zu verlassen. Doch das wird sich jetzt ändern. Das Endgame von Dead by Daylight wird massiv überarbeitet!

Was war das Problem mit dem Endgame? In Dead by Daylight kann sich das Ende einer Partie in die Länge ziehen. Wenn der letzte Überlebende entschließt, die Karte nicht zu verlassen und stattdessen einfach weiter über die Karte zu schleichen, dann kann er den Killer für Stunden im Match gefangen halten. Trolle machen das oft, um den Killer dazu zu zwingen, mit einem Disconnect das Spiel zu verlassen – dann erhält er keine Punkte.

Dead by Daylight Endgame Collapse 3
Das neue Endgame sorgt für spontane Opferungen.

Außerdem gab es oft die unangenehmen Momente, in denen der Killer und der Überlebende die Falltür (Hatch), also den letzten Ausweg für den letzten Überlebenden, gleichzeitig gefunden haben. Dann kam es zum sogenannten „Hatch Standoff“. Killer und Überlebender schauen sich an und warten – oft viele Minuten. Da der Killer einen Überlebenden beim Sprung in die Hatch „packen“ kann, verliert der Spieler, der zuerst handelt. Das war langweilig und frustrierend für beide Seiten.

So wird das neue Endgame: Mit einem Trailer hat der Entwickler Behaviour nun enthüllt, wie die „Endgame Collapse“ abläuft. Das ist eine komplett neue Phase des Spiels, die am Ende einer Partie auftritt. Das „Endgame Collapse“ beginnt, sobald ein Tor geöffnet wurde oder die Falltür geschlossen wurde – das kann der Killer mit diesem Update.

Dann beginnt ein 3-Minuten-Timer, der anhand eines ablaufenden Balkens für alle Spieler dargestellt wird. Der Balken läuft mit normaler Geschwindigkeit ab, wenn alle Überlebenden auf den Beinen sind und läuft langsamer ab, wenn Überlebende am Boden oder aufgehangen sind. Erreicht der Timer das Ende, dann werden alle Überlebenden, die noch im Spiel sind, augenblicklich vollständig geopfert. Der Entitus erscheint und spießt den entsprechenden Überlebenden einfach an Ort und Stelle auf. In dem Fall gilt der Spieler als geopfert und gibt dem Killer auch die entsprechenden Sieg- und Blutpunkte dafür.

Dead by Daylight Endgame Collapse 2
Der rote Boden verrät, dass die „Endgame Collapse“ sich dem Ende nähert.

Besonders cool: Sowohl Überlebende als auch Killer können das Tor öffnen, um das „Endgame Collapse“ zu erzwingen. Wenn der Killer also keine Lust mehr auf die nervenden Überlebenden hat, die einfach nicht an die Tore rangehen und ihn lieber trollen wollen, kann er selbst den Timer starten.

Eine Hatch ist garantiert: Ebenfalls neu wird sein, dass die Falltür nun immer für den letzten Überlebenden erscheint, unabhängig davon, wie viele Generatoren repariert wurden. Zuvor mussten (Anzahl der lebendigen Überlebenden +1) Generatoren repariert werden, damit die Falltür überhaupt erscheint. Der Killer kann die Falltür nun schließen, was im Gegenzug aber sämtliche Generatoren aktiviert und die „Endgame Collapse“ einleitet. Der verbleibende Überlebende muss dann eine der beiden Türen öffnen, um zu entkommen.

Dead by Daylight Endgame Collapse 1
In der Endgame Collapse bleibt nur noch wenig Zeit.

Neues Endgame passt zur Story: Storytechnisch ist das „Endgame Collapse“ das Zusammenbrechen der Spielwelt. Der Entitus will, dass die Prüfung endet und beginnt die Welt zu zerstören – denn alle Karten im Spiel entstammen dem Verstand des Entitus. Zusätzlich zum ablaufenden Balken sehen Spieler überall auf der Karte rötliche, bedrohliche Risse, die auf das nahende Unheil hindeuten.

Das Update wird vermutlich mit dem nächsten „Mid-Chapter“-Patch live gehen – also in einigen Wochen.

Cortyn meint: Ich glaube, dass ich noch nie so begeistert von einem angekündigten Update war, wie jetzt. Das „Endgame Collapse“ beseitigt viele Probleme, die Matches in Dead by Daylight hatten. Das Trollen der Überlebenden wird damit schier unmöglich oder zumindest erschwert. Dass jedes Match nun einen festen Endpunkt hat, den beide Seiten erzwingen können, ist richtig gut und hilfreich. Das dürfte viel Frustration aus Dead by Daylight nehmen, die Trolle aktuell noch verursachen können.

Mehr zum Thema
Dead by Daylight nerft einen Killer so, dass er der schlechteste ist

Was haltet ihr von der Idee des „Endgame Collapse“? Eine perfekte Lösung für die vorherrschenden Probleme? Oder hättet ihr eine Alternative besser gefunden?

von Cortyn
number-of-comments