Post banner
News
Apr. 15, 2019 | 14:15 Uhr

Der wohl nervigste Fehler in Dead by Daylight wird bald der Vergangenheit angehören. Sowohl Killer als auch Überlebende jubeln.

In Dead by Daylight ist die Asymmetrie ein wichtiger Punkt. Immerhin stehen einem mächtigen Killer vier Überlebende gegenüber, die sich nur begrenzt wehren können. Damit das Spiel aber dennoch fair ist, brauchen die Überlebenden zum Beginn jedes Matches ein Team aus vier Spielern.

Häufig geht allerdings während des Ladevorgangs ein Spieler verloren, sodass es zu einem „3vs1“-Match kommt – ein Killer gegen nur drei Überlebende. Dieser Fehler soll endlich behoben werden.

Dead by Daylight Pig Amanda SAW Killer title

Wie kommt der Fehler zustande? Laut den Entwicklern haben die „3vs1“-Matches mehrere Gründe und hängen auch mit dem Bug zusammen, bei dem manche Spieler in einem endlosen Ladebildschirm gefangen sind.

Das führt dann dazu, dass nur ein Teil der Überlebenden in das Match gelangt und die Team-Kollegen so schon vor dem Start im Stich lässt. Nicht umsonst nennen viele Spieler das Spiel „Dead by Disconnect“.

Dead by Daylight Infinite Loading
Der „ewige Ladebildschirm“ – ein Problem, das alle Spieler kennen. Bilquelle: Reddit Super-Traamp

Was wird geändert? Die Entwickler wollen das Spiel so ändern, dass das Match komplett abgesagt wird, wenn schon im Ladebildschirm ein Spieler die Verbindung verliert. Dann würden alle Spieler in den End-Bildschirm gelangen und darüber informiert, dass das Match abgesagt wurde.

In so einem Fall behalten beide Seiten ihre Gegenstände, also Opfergaben, mitgeführte Items der Überlebenden und Addons des Killers.

Wann kommt die Änderung? Der Fehler soll schon im nächsten „Mid-Chapter“-Patch behoben werden. Das sind die kleineren Balance- und Performance-Patches, die zwischen einzelnen Kapiteln veröffentlicht werden. Der Patch wird im Verlauf der nächsten zwei Wochen (also bis Ende April) auf dem PTR erwartet. Wenn es keine großen Probleme gibt, dann wird er kurz darauf live gehen.

Fehler frustriert beide Seiten: Obwohl der Fehler den Killer spieltechnisch begünstigt, ärgern sich im Regelfall beide Seiten stark über Partien, in denen Überlebende fehlen.

Überlebende spielen zu dritt häufig nicht mehr ernst und Killer haben oft seltene Opfergaben oder Addons verwendet, die sie nicht erstattet bekommen. Diese Gegenstände für eine „Quatsch-Runde“ auszugeben, ist schmerzhaft und sorgt für Frust.

Frustrierend finden viele Spieler auch, dass ein Überlebender ohne Ende redet.

So regelt es das Spiel bisher: Aktuell ist es noch so, dass Dead by Daylight die Anzahl der maximalen und zu reparierenden Generatoren reduziert.

Normalerweise müssen vier Überlebende insgesamt fünf Generatoren reparieren. Sind es nur drei Überlebende, dann sinkt der Anzahl der notwendigen Generatoren auf drei. Das erleichter die Aufgabe zwar, richtig fair ist das allerdings noch immer nicht.

Regel gilt nicht für nachträgliche Disconnects: Logisch ist, dass diese neue Regel nicht für Disconnects während eines laufenden Spiels gilt. Ist die Partie bereits im Gange, dann geht das Match auch nach einem Disconnect eines Überlebenden weiter.

Hierzu sei aber gesagt, dass das absichtliche Trennen der Verbindung im Spiel bei Wiederholung zu Account-Strafen führen kann. Davon ist also ohnehin abzuraten, egal wie schlecht die Stimmung gerade ist.

Habt ihr auch mit diesen Fehler zu kämpfen gehabt? Oder seid ihr davon verschont geblieben?

Kennt ihr schon den irren Bug, bei dem vier Killer gegen einen Überlebenden spielen?

von Cortyn
number-of-comments