Post banner
News
Dec. 15, 2018 | 12:54 Uhr

Entwickler Treyarch hat verkündet, dass es ab nächste Woche „Custom Games“ für den Blackout-Modus von Call of Duty: Black Ops 4 geben wird. Private Matches sollen Spielern die Gelegenheit geben, Blackout erstmal kennenzulernen oder vergnügt Freunde abzuknallen.

Das hat Treyarch angekündigt: Aktuell sind die Entwickler von Call of Duty regelrecht im Ankündigungs-Fieber. Man merkt, dass Black Ops 4 wie ein „Games as a service“-Titel regelmäßig verändert und erweitert werden soll.

Auf Reddit hat man die aktuellen Pläne vorgestellt und das, was nächste Woche kommen wird: die Private Matches für Blackout.

Dafür sind die Custom Games gedacht: Die Blackout Custom Games sollen es den Spielern ermöglichen, in private Matches zu gelangen, um die Karte und Ziele in ihrem eigenen Tempo zu erkunden. In Fortnite dient die „Spielwiese“ für solche Tutorial-Erfahrungen.

Blackout ist ja eigentlich ein gnadenloser Modus für 100 Spieler – in den privaten Matches können es Neulinge dann ruhiger angehen. Oder erfahrene Spieler knallen sich einfach mit bis zu 11 Freunden gegenseitig ab. Es können auch drei 4er-Teams gegeneinander antreten.

Black Ops 4 Level

So dienen Private Matches als Tutorial: Die Spieler sollen die Chance haben, mit ihren Freunden zusammen die „Battle-Royale“-Erfahrung von Blackout zu genießen. Dabei müssen sie sich nicht drängen oder hetzen lassen, sondern können die Karte in ihrem eigenen Tempo erkunden.

Der Blackout-Modus wird dann nicht mit 100 Spielern stattfinden, sondern nur mit maximal 12. Aber die Custom Games sollen mit der Zeit vergrößert werden und sich entwickeln.

So hat Treyarch vor, nach und nach mehr Spieler zuzulassen und mehr Features einzubauen.

Cod Blops 4 Nuketown

Custom Games als „XXS“-Blackout zum üben

So beginnen die Custom Games: Für den Anfang bietet Blackout in Black Ops 4 als Custom Game:

  • Platz für bis zu 12 Spieler pro Match
  • Solo, Duo oder Quads
  • den Support für „Weapon Camo“
  • eine vollständige Charakter-Individualisierung

Der Modus ist aber nur online spielbar

black-ops-4-battery-titel

Waffen-Lackierungen kommen zum Blackout

Was ist Weapon Camo? Das sind Lackierungen. Der Spieler kann diese Lackierungen in den Multiplayer-, Zombies- und Blackout-Modi verdienen und dann in der Armory festlegen.

Wenn er im Spiel dann die Waffe findet, wird die Lackierung automatisch angewendet.

Die Camos an sich sind nichts Neues – das Neue ist aber, dass sie zum Blackout-Modus kommen.

Wann kommt das alles? Das ist noch nicht ganz klar. Im Laufe der Woche ab dem 17. Dezember kann man wohl mit dem Update für Call of Duty: Black Ops 4 rechnen.

von Schuhmann
number-of-comments