Post banner
News
Jan. 24, 2019 | 12:43 Uhr

Wie Treayrch nun verkündet hat, wir es im Blackout-Modus von Call of Duty: Black Ops 4 bald zahlreiche Nerfs für Ausrüstung geben. Wir fassen die wichtigsten Änderungen für Euch zusammen.

Was ist passiert? Die Entwickler von Black Ops 4 wollen demnächst einige der nervigsten Probleme von Blackout angehen.

In diesem Zuge wird es vor allem die Level-3-Körperpanzerung, die Betäubungsgranaten und die Cluster-Granten treffen. All diese Ausrüstungsgegenstände werden generft. Dafür wird aber möglicherweise in Zukunft eine weitere Granate in Blackout eingeführt.

Der Studio Design Lead von Treyarch, David Vonderhaar, hat diese anstehenden Änderungen am 23. Januar über Twitter verkündet. Wann genau die Anpassungen vorgenommen werden sollen, hat er nicht verraten. Doch all zu lange sollten Fans nicht mehr darauf warten müssen. Denn die Änderungen werden bereits getestet.cod blops 4 title

Diese Nerfs stehen in Black Ops 4 Blackout bevor

Die Änderungen gehen dabei auf die dringendsten Wünsche der Blackout-Community ein, die teils bereits seit Release von Black Ops 4 bestehen. Alle betroffenen Items werden in der aktuellen Form von zahlreichen Spielern als zu mächtig angesehen. Entsprechend positiv fallen erste Reaktionen der Fans auf die anstehenden Anpassungen aus.

Das ändert sich bei Level 3 Armor: Bei der Level-3-Körperpanzerung ändert sich die Reparatur. Um einen Lebensbalken der Rüstung zu reparieren, wird man bald zwei anstatt eine Panzerplatte brauchen. Aktuell brauchen alle drei Level von Körperpanzerungen eine Platte, um einen Lebensbalken der Rüstung wiederherzustellen.

So will Treyarch weiter auf die Fans eingehen und einen Kompromiss bei dieser kontrovers diskutierten Panzerung finden. Man glaube fest daran, dass man einen Mittelweg findet, bei dem die Level-3-Panzerung in Blackout eine Zukunft hat.cod black ops 4 black out tower

Das ändert sich bei den Erschütterungsgranaten: Die aktuell verhassten Erschütterungsgranaten bekommen einen Nerf bei Reichweite und Dauer des Effekts. Spieler werden zudem in der Lage sein, Waffen zu wechseln, Ausrüstung zu werfen und Nahkampfangriffe auszuführen, während sie von dem Effekt betroffen sind.

Damit geht man auf die größte Beschwerde der Fans im Bezug auf diese Granaten ein. Denn bisher war immer wieder als größtes Manko aufgeführt worden, dass man nicht in der Lage war, zurückzuschlagen und sich zu wehren, wenn man von der Granate erwischt wurde.

Das ändert sich bei Cluster-Granaten: Bei den Cluster-Granaten wird der Schaden reduziert. Zudem werden diese Granaten nun eine Sekunde länger brauchen, bis sie zünden. Das gibt den Spieler zusätzliche Zeit, um den Schadensradius zu verlassen. Auch hier gehen die Entwickler auf die größten Kritikpunkte der Fans ein.cod blops 4 zero 3 (1)

Kommt eine neue Granate für Blackout?

Diese Granate könnte bald im Battle Royale Modus auftauchen: Neben der Ankündigung der bevorstehenden Nerfs hat Vonderhaar zudem angedeutet, dass eine neue Granate bald das Arsenal in Blackout bereichern könnte.

In einer entsprechenden Diskussion auf Reddit meinte der Studio Design Lead von Treyarch, dass die EMP-Granate eine interessante Bereicherung für Blackout wäre. Sie würde bereits auf dem Plan stehen, allerdings noch weit entfernt und mit einer eher geringen Priorität.

Die EMP-Granate ist von der Spezialistin Zero aus dem traditionellen Multiplayer bekannt und kann die die feindliche Ausrüstung in einem bestimmten Radius außer Gefecht setzt oder komplett zerstören.

Was haltet Ihr von den angekündigten Nerfs? Werden diese Änderungen die nervigsten Probleme von Blackout lösen?

von Sven
number-of-comments