Post banner
News
Mar. 06, 2019 | 07:00 Uhr

Das Online-RPG Anthem hat einen völlig fragmentierten Plan für den Launch. Der benachteiligt Spieler auf PS4 und teilt Käufer in drei Klassen. Sogar der Chef des Spiels, Jonathan Warner, kritisiert über Twitter diesen Plan.

Das ist das Problem: Anthem hat nicht einen Launch-Zeitpunkt, sondern drei. Es gibt eine klare „Mehrklassengesellschaft.“ Offenbar nutzt EA den Launch von Anthem, um Spielern ihren Dienst „Origin Access“ schmackhaft zu machen.

EA hat für den Launch sogar eine Grafik erstellt, um den Zeitplan zu erklären:

  • Am 15.2. starten schon Spieler mit Origin Access Premier in das volle Spiel –  das ist aber nur auf dem PC möglich
  • Am 15.2. starten auch andere, aber nur für 10 Stunden mit Origin Access oder EA Access – das geht auf Xbox One und PC
  • Alle anderen starten am 22.02. mit dem vollen Spiel – also alle Spieler auf PS4 und Spieler auf PC und Xbox One ohne Origin Access

Manche haben also einen einwöchigen „Headstart“ vor dem Rest. Die erkaufen sich über Origin Access einen Vorsprung.

Anthem-Vorbestellen

So kam das im September an: Der Launch-Zeitplan ist schon lange bekannt. Wir haben darüber schon im September berichtet. Damals haben sich fast nur Fans für das Spiel interessiert, die das nicht so kritisch sahen – jedenfalls bei uns auf MeinMMO.

Da sagten damals viele, Origin Access sei eigentlich ein guter Deal.

So kommt das jetzt an: Doch im Moment setzen sich viel mehr mit Anthem auseinander als im September. Und denen wird klar, dass es diese Mehrklassengesellschaft gibt und sie zu den benachteiligten Spielern zählen. Vor allem PS4-Spieler sind sauer, dass sie keine Möglichkeit haben, früher einzusteigen, auch wenn sie gerne mehr zahlen würden.

Die Wut entlädt sich an einem Tweet von EA, der den Zeitplan am 30. Januar vorgestellt hat.

Leute wie der Industrie-Kritiker Jim Sterling sagen, dieser überladene Scheiß sei völlig lächerlich und erhalten dafür viel Zustimmung.

Sterling-Tweet

Auch sonst erntet die Aktion eine Menge wütende Reaktionen.

Das sagt der Chef von Anthem: Selbst der Game Director von Anthem, Jonathan Warner, hat sich auf Twitter gemeldet.

Er sagt: „EA Access für PS4 ist völlig außerhalb unserer Kontrolle. Das zu verhandeln liegt alleine bei EA und Sony. Wenn es nach mir gehen würde, könnten ALLE zum gleichen Tag starten.“

jonathan-warner-anthem

Mehr zu Anthem:

von Schuhmann
number-of-comments