Post banner
News
Aug. 15, 2018 | 08:02 Uhr

Activision und Treyarch haben das Start-Datum für die Call of Duty: Black Ops 4 Blackout Beta bekanntgegeben. Außerdem gab es einige neue Details zum kommenden Battle-Royale-Modus. Wir fassen die bekannten Infos für Euch zusammen.

Dass der Battle-Royale-Modus Blackout von Call of Duty: Black Ops 4 eine eigene Beta erhält, war bereits seit längerem bekannt. Nun weiß man auch, wann.Call of duty black ops 4 specialists 1

Black Ops 4 Blackout-Beta – Start im September und zuerst auf PS4

Was ist Blackout? Dabei handelt es sich um einen eigenen Battle-Royale-Modus von Call of Duty: Black Ops 4. Blackout beinhaltet verschiedene beliebte Charaktere, Waffen und Fahrzeuge aus der Black-Ops-Reihe und lässt die Spieler auf einer großen Map ums Überleben kämpfen. Die Karte selbst setzt sich in Teilen aus bekannten Black-Ops-Locations wie beispielsweise Nuketown zusammen.

Wann geht’s los? In einem kurzen Teaser gaben Treyarch und Activision den genauen Start-Termin der Beta für den hauseigenen Battle-Royale-Modus von Call of Duty: Black Ops 4 preis. Die Blackout-Beta startet am 10. September 2018 – zunächst nur auf der PS4.

Andere Plattformen sollen folgen: Vermutlich wird es dabei so ablaufen, wie bei der kürzlich abgehaltenen Call of Duty: Black Ops 4 Private Beta für den traditionellen Multiplayer-Part. Dort war das erste Beta-Wochenende exklusiv der PS4 vorbehalten. Eine Woche darauf war die Beta dann neben der PS4 auch für die Xbox One und den PC verfügbar.

Private oder Open Beta? Dazu gibt es noch keine Angaben. Bei der vergangenen Multiplayer-Beta erhielten auf Konsolen nur Vorbesteller einen sicheren Zugang. Auf dem PC gab es hingegen auch eine Open Beta für alle Interessenten. Ob das bei der kommenden Call of Duty: Black Ops 4 Blackout Beta auch so gehandhabt wird, bleibt abzuwarten.

Call of duty black ops 4 Beta 1

Die Spiel-Modi: Der Teaser verriet zudem neue Details bezüglich der möglichen Spiel-Modi in Blackout. So wird es möglich sein, in den Modi Solos, Duos und Quads entsprechend alleine, zu zweit oder in einem Vier-Mann-Team anzutreten. Die maximale Anzahl der Spieler bleibt hingegen immer noch unbekannt.

Übrigens: Falls Ihr bereits an der kürzlich abgehaltenen Private oder Open Beta teilgenommen habt und mit dem Gedanken spielt, auch bei der Blackout Beta reinzuschauen – löscht den bisherigen Beta Client nicht von Eurer Festplatte. Das könnte Euch bei der Call of Duty: Black Ops 4 Blackout Beta viel Zeit sparen.

von Sven
number-of-comments