Post banner
News
Feb. 12, 2019 | 10:00 Uhr

Neben den Inhalten für die laufende Woche hat Call of Duty: Black Ops 4 nun offenbar auch kommende Änderungen an der Blackout-Karte angeteasert. Was steckt dahinter?

Was ist passiert? Die Entwickler von Black Ops 4 haben einen kurzen Blick auf die Inhalte gewährt, die diese Woche auf die Spieler zukommen. Doch im gleichen Zuge gab es auch handfeste Hinweise, wo sich die Karte des hauseigenen Battle-Royale-Modus Blackout bald ändern könnte.

So teasert Black Ops 4 die Karten-Änderungen an: Auf Twitter hat Treyarch eine animierte Blaupause der Spielwelt von Blackout veröffentlicht – mit den Worten „Das ist der Plan“. In der Animation erscheinen dann auf der Karte zahlreiche rote Markierungen in Form von kleinen und einem riesigen roten Kreuz.

Was hat es mit diesen Markierungen auf sich? An diesen Stellen vermuten die Fans nun Änderungen an der Karte, die wohl im Rahmen der nächsten Operation Einzug ins Spiel halten werden.

Die kleinen Kreuze repräsentieren dabei offenbar kleine Gebäude. Sie befinden sich entweder an komplett neuen Orten oder ergänzen bereits vorhandene Gebäude-Komplexe.

Im Spiel selbst findet man an vielen dieser Stellen zudem aktuell Pflöcke mit einem Fähnchen, die an Baustellen-Markierungen erinnern.

Bei dem großen X wird wohl eine neue Location die Spielwelt von Blackout bereichern, so die Vermutung der Fans. Denn die Gegend um das große Kreuz ist vergleichsweise leer und lockt nur wenige Spieler an – außer, wenn der schließende Kreis sie dorthin zwingt.

In der Nähe des X wurde außerdem eine riesige, flache Metal-Scheibe gefunden, die größtenteils unter dem Sand verborgen ist. Noch ist nicht bekannt, was es damit auf sich hat.

In der oberen linken Ecke des Bauplans gibt es außerdem einen schwarzen Kreis in den Gewässern vor der Küste. Hier sind sich die Fans nicht einig, ob es sich lediglich um eine Verschmutzung der Blaupause handelt oder um einen weiteren Hinweis.

Manche spekulieren, dass dort vielleicht die beliebte Carrier-Map aus Black Ops 2 verewigt werden könnte.

Diese Inhalte kommen diese Woche für Black Ops 4: Die Karten-Änderungen waren nicht das einzige, was Black Ops 4 angeteasert hat. Diese Woche können sich PS4-Spieler auf folgendes freuen:

  • Arms Race Team Deathmatch ab dem 12. Februar. Dort bekommt Ihr mehr Punkte für Kills und Assists, damit Ihr verstärkt Punkteserien wie Kampfhubschrauber oder Geschütze nutzen könnt.
  • Valentinstag-Wochenende vom 14. bis zum 19. Februar. Dort gibt es unter anderem 2x XP und 2x Waffen-XP im traditionellen Multiplayer, 2x Merrits in Blackout und 2x Nebulium-Plasma in Zombies.
  • Close Quarters Frenzy in Blackout. Dabei handelt es sich um eine Extra-Playlist, wo euch nur MPs, Schrotflinten, Pistolen, Werfer und Messer zur Verfügung stehen. Zudem zieht sich der Kreis schneller zusammenzieht.

Die Xbox One und der PC werden wohl wie gewohnt eine Woche später folgen.

Mehr zum Thema
Black Ops 4: Viel Kritik am neuen Modus Ambush – Das sagt Treyarch

Was denkt Ihr? Wird es reichen, einige neue Gebäude und eine neue Location hinzuzufügen, um der Spielwelt von Blackout frischen Wind einzuhauchen?

von Sven
number-of-comments