Post banner
News
Jul. 13, 2018 | 16:42 Uhr

Dieses Jahr soll Black Desert auf der Xbox One in eine Beta starten, doch schon jetzt können Konsolen-Spieler das Action-MMO Tera spielen. Hat Black Desert da keine Angst vor einer Konkurrenz. Außerdem liebäugelt man bei Pearl Abyss mit einem Release von Black Desert auf der mobilen Nintendo-Konsole Switch.

Black Desert würde auf die Switch passen

Erscheint Black Desert für die Switch? Laut dem CEO von Pearl Abyss, Kyungin „Robin“ Jung, beobachtet man die Switch bei Pearl Abyss sehr interessiert. Die Konsole hat sich gut verkauft und ein Release von Black Desert auf der Switch wird vom Studio in Betracht gezogen.

Tatsächlich spricht vor allem die Netzwerkumgebung der Switch für die mobile Konsole. Das UI, Layout und die Steuerung passen, laut dem CEO, ebenfalls gut zu Black Desert.

NINTENDO-Switch-Neon-Rot-Neon-Blau_mmo

Black Desert auf die Switch zu bringen, könnte ein kluger Schachzug sein. Denn aktuell ist die Auswahl an Online Spielen für die Switch eher mau.

Action-MMO Tera ist schon auf PS4 und Xbox One spielbar

Tera Vs. Black Desert Online: Für den Herbst diesen Jahres plant Pearl Abyss eine Beta von Black Desert auf der Xbox One. Die Xbox One X profitiert von besonderer Grafik. Doch bereits seit April können sich Spieler in der Online-Welt des Action-MMOs Tera austoben. Sowohl Black Desert, als auch Tera sind Asia-MMOs, die Spieler mit ihrer hübschen Grafik und einem dynamischen Kampfsystem locken wollen.

tera header

Doch neben diesen beiden Titeln, sind auch andere MMOs auf den der Xbox One spielbar. Die Spieler können wählen, welches Spiel ihnen am meisten zusagt. Für die Entwickler bedeutet das Konkurrenz.

Doch trotz Ähnlichkeiten zwischen Tera und Black Desert, sieht Jung Tera nicht als Gegner an. Black Desert habe sich, laut ihm, im Westen etabliert, eine starke Anhängerschaft entwickelt und verfügt über eine Menge Content, der die Xbox-Spieler erwartet. Tera wird keinen Effekt auf Black Desert haben, wenn Black Desert für die Xbox One erscheint, glaubt der CEO.

Die Informationen stammen aus einem Interview von Massively Overpowered mit Kyungin „Robin“ Jung, dem CEO von Pearl Abyss auf der diesjährigen E3.

Ein Port von Black Desert auf die PlayStation 4 ist übrigens auch geplant, wird aber aktuell nicht diskutiert.

number-of-comments