Post banner
News
Mar. 26, 2019 | 09:16 Uhr

Der Firestorm-Modus für Battlefield 5 ist gerade erst da, doch ein Feature treibt zahlreiche Fans bereits in den Wahnsinn – das Loot-System. Warum?

So ist Firestorm gestartet: Seit dem 25. März können alle Besitzer von Battlefield 5 sich in den brandneuen, hauseigenen Battle-Royale-Modus Firestorm stürzen.

Bei vielen kommt der neue Modus an sich gut an, doch eine besonders nervige Mechanik vermiest zahlreichen Fans den Ersteindruck.

Das Loot-System von Firestorm vermiest vielen die Spielerfahrung

Worüber regen sich die Fans überhaupt auf? Aktuell treibt das Loot-System so manch einen Spieler auf die Palme. In zahlreichen Beiträgen auf Reddit und in den offiziellen Foren regen sich die Spieler über die Loot-Mechanik auf. Dieses Feature würde den Spielspaß und -Fluss enorm bremsen.

bf5 fs 1

Was wird konkret am Loot-System kritisiert? Den meisten Spielern geht es speziell um das Aufheben von Loot von getöteten Gegnern oder um Drops von eigenen Team-Kameraden. Denn während das Einsammeln von den regulär und geordnet platzierten Items in der Spielwelt problemlos funktioniert, klappt das Looten der Gegner oder das Aufheben von Items eigener Mitspieler oft nur sehr umständlich – manchmal auch gar nicht.

Das Problem: Stirbt ein Gegner im Firestorm-Modus, so lässt er keine Loot-Tasche oder -Kiste wie bei einigen anderen Genre-Vertretern fallen, die man dann bequem durchsuchen kann – die Items landen alle einzeln verteilt in einem großen Durcheinander auf dem Boden.

Der Loot-Haufen wird dabei schnell unübersichtlich. Das Überlappen der Items ist dabei besonders nervig. Gegenstände landen oft aufeinander und machen es teils extrem schwer, sein Wunsch-Item gezielt aufzuheben oder es überhaupt zu erkennen. Sterben auch noch mehrere Spieler nah beieinander, kommt das Problem noch schwerer zum Tragen.

bf5 fs loot 1

Manche Items blockieren zudem mit ihrer „Hit-Box“ ohne ersichtlich Grund andere Gegenstände, obwohl sie eigentlich weit genug auseinander liegen. So ist es häufig nicht möglich, das Item gezielt aufzuheben, das man gerade anschaut.

Außerdem kann der Loot je nach Location auch beispielsweise einen Hang hinunterrollen und kommt dann unten in Form eines undurchblickbaren Haufens an, bei dem es dann so gut wie unmöglich ist, sich zeitgerecht einen Überblick zu verschaffen.

Das sagen die Fans: Die Kritik an der Loot-Mechanik ist groß. Zahlreiche entnervte Fans bezeichnen das Loot-System von Firestorm als das schlechteste, was sie in einem Battle-Royale-Titel erlebt haben.

Manche wundern sich, wie diese Mechanik es überhaupt durch die Qualitäts-Kontrolle geschafft hat. DICE hätte sehr viel Zeit gehabt, sich die Konkurrenz genau anzuschauen – genügend „Vorlagen“ gibt es allemal. Stattdessen habe man es direkt zum Start bei so einem wichtigen Punkt verbockt.

Doch viele Fans üben auch konstruktive Kritik und bringen Verbesserungsvorschläge ein, mit denen man diese Problematik lösen könnte:

  • Viele würden ein System mit Loot-Taschen oder -Boxen bevorzugen, die dann geordnet und übersichtlich gelootet werden könnten
  • Zahlreichen Spielern würde es bereits genügen, wenn das nervige Überlappen von Gegenständen behoben werden würde. Damit wäre ein Großteil des Problems bereits gelöst
  • Andere schlagen vor, farbliche Highlights um die Items einzuführen, damit man schneller erkennt, worauf man nun eigentlich genau schaut
Keine News verpassen: Behaltet unsere Facebook-Seite im Blick, um keine News zu Euren Games zu verpassen.

Unter dem Strich sind sich die meisten Fans auf Reddit und in anderen Foren einig: Der neue Modus an sich ist durchaus spaßig. Doch beim Aufsammeln von Loot muss Battlefield 5 definitiv nachbessern – und das schnell. Denn für viele Spieler zählt nunmal der Ersteindruck. Und dieser wird durch diese nervige Problematik für so manch einen Spieler enorm geschmälert.

Mehr zum Thema
5 Dinge, die Ihr zum Launch von Battlefield 5 Firestorm wissen solltet

Habt Ihr Firestorm bereits gespielt? Was haltet Ihr von der Loot-Mechanik im neuen Battle-Royale-Modus in Battlefield 5?

von Sven
number-of-comments