Post banner
News
Jan. 08, 2019 | 08:40 Uhr

Bei Atlas stehen Spieler derzeit vor einem Problem: Auf den offiziellen Servern gibt es kaum noch freie Plätze zum Bauen. Grapeshot Games reagiert mit einer einfachen Lösung.

Was ist das Problem? Neue Spieler müssen mit dem Erreichen von Level 8 die Startzonen verlassen. Sie können mit dem Bau ihrer eigenen Basis auf einer anderen Insel beginnen. Kurz nach dem Start von Atlas tauchten erste Beschwerden auf. Auch nach stundenlanger Suche haben Spieler keine freien Baugebiete gefunden.

Atlas-Claimzonen

Große Clans beanspruchen die ganze Welt von Atlas.

Patch kommt: Grapeshot Games hat sich dem Feedback der Spieler angenommen und löst das nervige Problem mit dem Update 10.0. Alle besetzten Gebiete werden automatisch zu neutralen Zonen umgewandelt. Das ermöglicht auch fremden Spielern das Bauen in diesen Gebieten.

Claim Besitzer können an ihrer Claimflag Steuern erheben oder die neutrale Zone schließen. Werden Steuern erhoben, müssen andere Spieler einen Teil ihrer Ressourcen beim Sammeln abgeben. Das Update 10.0 wird bei uns am Dienstagabend aufgespielt, die Änderungen an den Claims treten aber erst zum 9. Januar in Kraft.

Das sagen die Spieler: Das Problem wird im Atlas-Subreddit fleißig diskutiert. User _Moxy schreibt: „Meine kleine Gruppe sucht seit vier Tagen nach einen Bauplatz und wir finden nichts“. EdScrubLord lässt seinem Frust freien Lauf: „Die Tatsache, dass JEDE INSEL von einer zufälligen Gruppe VOLLSTÄNDIG eingenommen wird, ist meiner Meinung nach durchgeknallt“. Beide finden auf Reddit viel Zuspruch.

number-of-comments