Post banner
News
Feb. 13, 2019 | 16:30 Uhr

Apex Legends hat ein erfolgreiches erstes Turnier voller Highlights hinter sich. Der Profi Shroud hatte aber Kritik und wurde plötzlich abgewürgt.

Wer ist Shroud? Shroud ist ein ehemaliger CS-GO-Profi und einer der Streamer, der bei Apex Legends maßgeblich als Tester beteiligt war. Daher war er auch beim ersten großen Turnier, dem Twitch Rivals Tournament, dabei.

Shroud Apex Legends Geld

Was ist beim Stream passiert? Während des Turniers schaltete das Studio von Twitch kurz zu Shroud in seinen privaten Stream, mit dem der seine Turniererfahrung übertrug. Man rechnete vermutlich mit einer spannenden Szene, doch man hatte wohl einen falschen Zeitpunkt erwischt.

Denn der Profi zog gerade ordentlich über das Event her und meckerte über die ungünstige Turnierplanung:

 „Oh ja, du kannst keine Pause machen! Das Format ist wirklich irgendwie beschissen! Vier Stunden am Stück beschissenes …“

Weiter konnten die Twitch-Zuschauer Shroud nicht hören, denn die Übertragung wurde hier abgebrochen und schaltete zurück ins Twitch-Studio.

Es wirkte gerade so, als ob Twitch die Kritik am Turnier nicht hören wollte und Shroud einfach mitten im Satz abgewürgt habe. Die Zuschauer im Stream kommentierten dies massenweise mit Gelächter im Chatfenster.

Twitch-Moderator leicht amüsiert über Shroud

Warum war Shroud unzufrieden? Der Profi-Gamer war wohl unzufrieden mit der Turnierplanung. Das Turnier dauerte nämlich volle vier Stunden und eine „Pinkel-Pause“ war nicht vorgesehen. Das passte Shroud wohl überhaupt nicht. Im Studio von Twitch wurde die Kritik jedoch mit Humor aufgenommen.

„Klingt so, als wird Shroud erst jetzt klar, auf was er sich eingelassen hat“ kommentierte der Moderator im Twitch-Studio dazu nur kurz und ohne weitere Umschweife.

Beim Twitch Rivals Turnier hat übrigens Fortnite-Profi Ninja sich den Sieg geschnappt und dafür aber einiges an Kritik einstecken müssen:

Mehr zum Thema
Ninja gewinnt 1. Turnier in Apex Legends – Doch wird für den Sieg kritisiert
number-of-comments