Post banner
News
Mar. 21, 2019 | 10:35 Uhr

In Apex Legends gibt es eine schreckliche Waffe namens Mosambik (Mozambique). Die ist nach einem Land in Afrika benannt, das gerade von Katastrophen heimgesucht wird. Daher kamen Spieler auf kreative Ideen, um Mosambik zu helfen.

Was ist in Mosambik passiert? Mosambik liegt im Osten Afrikas und die Bewohner dort leiden unter den Auswirkungen einer Katastrophe. Am 14. März wurde die Stadt Beira und das Umland von dem Zyklon Idai heimgesucht.

Ein Zyklon ist ein Wirbelsturm in den Tropen. Es wurden in Mosambik Windgeschwindigkeiten von über 177 km/h gemessen und es gab bereits über 200 Tote.

Schreckliche Waffe wird zum Symbol für Charity

Was hat Mosambik mit Apex Legends zu tun? In Apex gibt es eine Waffe, die Mosambik (Mozambique) heißt. Es ist eine Schrot-Pistole, die sich einen gewissen Ruf im Spiel erarbeitet hat.

apex-mozambique
Die Mozambique mag kaum jemand.

Die Waffe ist nämlich so schlecht, dass es kaum möglich ist, mit ihr Kills zu erzielen. Spieler lassen sie oft liegen und gehen lieber mit bloßen Fäusten auf den Gegner los.

Die Mozambique ist so schlecht, das sie zahlreiche Memes und Witze zu verantworten hat. Sogar die Entwickler geben unverblümt zu, dass die Waffe Schrott sei und man das wohl auch nicht ändern wolle.

So wollen Spieler dem Land Mosambik helfen: Doch gerade wegen ihrer Wertlosigkeit ist die Mozambique extrem bekannt und berüchtigt.

Daher hatte ein User auf Reddit die Idee, die Waffe doch für eine Charity-Aktion zu nutzen, um den Menschen im Lande Mosambik zu helfen.

Apex Legends Mosambik wird gefeiert Titel

Der Thread hat mittlerweile über 22.000 Upvotes und mehr als 700 Kommentare. Das führte zu mehreren mehr oder weniger guten Ideen:

  • Respawn soll einen Waffenskin in den Landesfarben grün, schwarz, gelb und rot für die Mozambique rausbringen. Die Erlöse sollen dann an Hilfsorganisationen für Mosambik gehen.
  • Jeder Kill, der mit einer Mozambique erzielt werde, solle 25 Cent als Spende wert sein.
  • Man könne auch eine Funktion einrichten, die Differenz von 50 Apex Coins (50 Cent) zwischen dem 1.000-Coin-Paket und den Kosten des Battle-Pass von 950 Coins zu spenden.
  • Freilich könne man auch einfach so spenden, ohne einen Skin dafür zu kaufen oder Kills zu machen.

Die Idee mit den Kills wurde übrigens nicht weiter ernst genommen. Der erwartete Erlös sei wohl zu schlecht.

Die Entwickler bei Respawn haben sich noch nicht dazu geäußert. Aber so viel Wirbel wie die Aktion bislang gemacht hat, ist gut vorstellbar, dass wir in den nächsten Tagen einen speziellen Mosambik-Skin in Apex Legends sehen.

Es ist übrigens nicht das erste Mal, das Gamer Geld für gute Zwecke sammeln.

Mehr zum Thema
Wie ein Fortnite-Streamer 1,4 Million $ für kranke Kinder sammelte
number-of-comments