Post banner
News
Mar. 19, 2019 | 14:08 Uhr

Apex Legends will wohl keine besonderen Aufgaben und Challenges für Season 1 anbieten. Das hat klare Gründe, doch womöglich kommen Herausforderungen später noch nach.

Was sind Challenges im Season Pass? Manche Battle-Royale-Games, vor allem Fortnite, bieten jede Season wöchentlich besondere Aufgaben. Wenn ihr die erfüllt, bekommt ihr massig Punkte für den Battle Pass und könnt so schneller im Level aufsteigen und bekommt so schneller eure Goodies. Ohne solche Aufgaben müsst ihr euch die Stufen mühsam freispielen.

Apex Legends Lifeline Mirage Wraith Skin aus Season 1

In Fortnite sind die wöchentlichen Challenges stets ein großer Hit, auf den Millionen von Spielern warten. In Apex Legends kommt zwar ein Battle Pass, aber Challenges will Entwickler Respawn explizit nicht anbieten.

Spielt erstmal in Ruhe, bevor ihr Herausforderungen jagt

Darum will Respawn keine Challenges: In einem Blog-Beitrag offenbarten die Entwickler von Apex ihre Gründe für den Verzicht auf Challenges in Season 1. Erst machten sie sich über Challenges lustig:

Euch wird auffallen, dass die erste Version [des Battle Pass] nicht um ein komplexes Quest-System herum gebaut ist, wo ihr einen 720er Backflip vom Artemis-Wachturm aus macht und dabei zwei Wingman-Headshots erzielen müsst, bevor ihr den Boden berührt.

Apex Legends Pathfinder Titel Chappie

Respawn scheint also nicht viel von Aufgaben zu halten, die euch vom regulären Spielen abhalten. Gerade Fortnite hat schon öfter Aufgaben gebracht, die mit Battle Royale nichts mehr zu tun hatten und Spieler regelmäßig in den Tod schickten.

Wird es niemals Challenges in Apex geben? Respawn ruderte aber sogleich zurück und erklärte, dass es sehr wohl Möglichkeiten für Challenges gebe.

Wir denken, dass es genug Design-Möglichkeiten für Quests und Herausforderungen in zukünftigen Battle-Pässen geben wird. Wir wollen aber die erste Version so halten, dass die Spieler es nur spielen und ich ruhe das Spiel kennenlernen.

Was bedeutet das für die Spieler? Der Verzicht auf Challenges bedeutet, dass ihr euch ohne Hilfsmittel durch sämtliche 100 Stufen des Battle Pass von Season 1 grinden müsst, bis ihr am Ende den coolen neuen Havoc-Skin bekommt.

Dieser Waffenskin und sämtliche Skins aus dem Pass werden übrigens exklusiv für Season 1 sein und nie wieder sonst vorkommen.

Apex Legends Havoc im Spiel

Das war in Fortnite beim ersten Battle Pass ebenfalls so und Spieler begrüßten es sehr, als in Season 3 endlich Challenges und Aufgaben kamen.

Was sagen die Spieler? Während einige Spieler gerne Challenges in Apex Legends hätten, sind sich die meisten einig, das man lieber keine Challenges habe, als ein paar dämliche Aufgaben wie sie wohl in Fortnite oder PUBG vorkamen.

In letzterem musste man unter anderem ins Wasser oder die Todeszone fahren, was eigentlich niemand freiwillig macht. Challenges, so die Fans, sollen Sinn ergeben und nicht irgendein obskurer Unfug sein.

Das absurde Beispiel mit dem Backflip vom Wachturm von Respawn lässt jedenfalls darauf hoffen, dass die Entwickler sich gerade was ganz Besonderes für die Challenges in der nächsten Season ausdenken.

Mehr zum Thema
Darum freue ich mich richtig auf den Battle Pass und Season 1 von Apex Legends

Sucht Ihr noch nach Mitspielern für Apex Legends? In unserer Apex-Gruppe auf Facebook findet Ihr immer neue Leute. Für mehr Infos und News zum Spiel, besucht auch unsere Apex-Seite auf Facebook.

number-of-comments