Post banner
News
Mar. 05, 2019 | 13:26 Uhr

Das neue Battle-Royale-Game Apex Legends bringt einzigartige Helden ins BR-Genre. Erfahrt hier alles zu den einzelnen Charakteren und ihren speziellen Eigenschaften im Spiel.

Was ist Apex Legends? Apex Legends spielt im Universum von Titanfall und ist ein Battle Royale Game. 60 Spieler metzeln sich in 3er-Teams so lange, bis nur noch eine Mannschaft übrig ist. Als Alleinstellungsmerkmal bietet das Game acht unterschiedliche Charaktere, die so genannten „Legends“.

Wie in Overwatch hat jeder dieser Charaktere einzigartige Skills und spielt sich damit anders. Hier erfahrt ihr, was jeder Held kann und wofür er oder sie sich eignen.

Welche Legende soll ich spielen? Außerdem geben wir euch bei jedem der Charaktere jeweils eine Empfehlung, welche Legende zu welchem Spielertyp passt. Soviel mal vorweg: Es ist für jeden von euch etwas dabei!

Gibraltar – Die Schildfestung

Wer ist das? Gibraltar ist ein mächtiger Kerl, der scheinbar von neuseeländischen Kriegern abstammt. Zumindest einer seiner Emotes ist ein Haka-Kriegstanz. Er scheint ein herzlicher, liebenswerter Kerl zu sein, der gerne auch mal herzhaft lacht.

Was kann er? Gibraltar ist ein Tank, der sein Team beschützt und vor Schaden bewahrt. Dazu nutzt er die folgenden Skills:

  • Dome of Protection: Gibraltar erschafft eine Schildkuppel, die euer ganzes Team beschützt, aber unbeweglich ist.
  • Waffenschild: Gibraltar erschafft vor sich einen Schild. So ist er geschützt, kann selbst aus der Deckung feuern und sich dabei auch noch bewegen! Das erinenrt ein bisschen an Reinhardt aus Overwatch oder Ajax aus Black Ops 4.
  • Defensivbombardement: Gibraltars ultimative Fähigkeit lässt ein anvisiertes Gebiet vom Orbit aus beschießen. Ideal, um verschanzte Gegner auszuräuchern!

Wer sollte ihn spielen? Wenn ihr also ein mobiles Bollwerk spielen und euer Team schützen wollt, dann ist Gibraltar euer Held.

Caustic – Der toxische Fallensteller

Wer ist das? Caustic ist ein Grund, warum die „Helden“ in Apex Legends Legenden genannt werden. Der Typ ist nämlich ein echtes Ekelpaket und garantiert kein Held! Er ist vielmehr ein Soziopath, der seine Mitmenschen für lästige Insekten hält, die er mit allerlei Chemiewaffen grausam umbringt.

Was kann er? Caustic ist ein taktischer Schadensausteiler, der das Schlachtfeld mit seinen Fallen und Flächeneffekten dominiert. Seine Skills umfassen:

  • Noxgas Falle: Platziert Fallen, die ein tödliches Gas auslösen, wenn sie beschossen oder ausgelöst werden. Damit könnt ihr ganze Teams auslöschen.
  • Nox-Vison: Ihr könnt durch eure eigenen Gaswolken sehen. Außerdem ist Caustic gegen sein eigenes Gas immun.
  • Noxgas Granate: Werft als Ultimate eine Granate und nebelt ein ganzes Gebiet mit tödlichem Gas ein. Verschanzte Gegner hassen das!

Wer sollte ihn spielen? Wer gerne fiese Fallen stellt und sich hämisch lachend daran erfreut, wenn Gegnerhorden in Gaswolken krepieren, der sollte Caustic spielen. Außerdem hat der Typ ein paar echt fiese Sprüche drauf.

Achtung: Caustic ist nicht von Beginn an spielbar und muss erst freigespielt oder mit Echtgeld gekauft werden.

Bloodhound – Der technologische Fährtenleser

Wer ist das? Bloodhound ist ein geheimnisvoller Jäger und Spurenleser, der sich in der Wildnis und dem Ödland bestens auskennt. Er ist flink und kann Gegner auch im Versteck aufspüren.

Was kann er? Bloodhound ist ein Charakter, der optimal Gegner aufspürt und sich aufgrund seiner Schnelligkeit für Flankenangriffe eignet. Seine Skills sind:

  • Auge des Allvaters: Damit seht ihr Gegner, Fallen und Spuren eurer Feinde auch durch Wände und andere Deckung hindurch. Niemand kann sich vor euch verbergen, wenn ihr diesen legalen Wall-Hack nutzt.
  • Fährtenleser: Bloodhound erkennt Spuren seiner Gegner. Ihr könnt ihnen so lautlos folgen und ihnen in den Rücken fallen.
  • Herr der Jagd: Ihr flitzt jetzt wie ein Blitz durch die Botanik und könnt Gegner für euer ganzes Team markieren.

Wer sollte ihn spielen? Bloodhound ist ein guter Held für alle, die gerne ihre Gegner verfolgen und ihnen in den Rücken fallen. Wer gerne durch Schleichwege den Feind flankieren will, ist hier richtig. Außerdem verhindert er zuverlässig Hinterhalte.

Bangalore – Die professionelle Soldatin

Wer ist das? Bangalore ist die typische Schadensausteilerin in Apex. Sie entstammt einer Familie von Soldaten und kann mit einer Vielzahl von Waffen umgehen.

Was kann sie? Bangalore ist eine starke Schadensausteilerin, die viele taktische Skills hat:

  • Rauchwerfer: Ihr erzeugt eine Rauchwand, hinter der euer Team Deckung findet.
  • Laufschritt: Unter Beschuss wird Bangalore schneller. Ideal, um schnell die Deckung zu wechseln.
  • Donnergrollen: Bangalores Ultimate ist ein fortschreitender Artillerieschlag. Damit könnt ihr ganze Gebiete von Gegnern säubern.

Wer sollte sie spielen? Wer in Shootern gerne hochmobil und mit taktischer Präzision einen Gegner nach dem anderen umnietet, der sollte Bangalore spielen. Wer sie beherrscht, sollte keine Probleme mit einem guten Kill-Score haben.

Wraith – Die Interdimensionale Plänklerin

Wer ist das? Wraith ist eine äußerst flinke Kämpferin mit schnellen und tödlichen Angriffen. Sie kann Risse im Gefüge der Realität öffnen und dadurch Raum und Zeit manipulieren. Wer die Kräfte von Tracer und Symmetra aus Overwatch kennt, kann sich etwas unter ihren Skills vorstellen.

Was kann sie? Wraith ist eine fiese Meuchlerin, die immer dort auftaucht, wo man sie nicht erwartet. Dazu nutzt sie diese Skills:

  • In die Leere: Wraith wechselt in eine Paralleldimension, wo sie unsichtbar ist und keinen Schaden erleidet. Ideal, um sich lautlos und unsichtbar an Gegner anzuschleichen.
  • Stimmen aus dem Nichts: Wraith wird von mysteriösen Stimmen gewarnt, wenn sich ein Gegner nähert.
  • Dimensionstor: Erschafft ein Portal, das für 60 Sekunden zwei Orte miteinander verbindet. Ideal, um euer ganzes Team schnell zu verlegen.

Wer sollte sie spielen? Wraith ist ein Charakter für Spieler, die gerne offensiv spielen und als unsichtbarer Terror Feinde in Angst und Schrecken versetzen. Außerdem eignet sie sich als Supporterin, wenn sie dank Portal das ganze Team in den Rücken der Gegner teleportiert.

Lifeline – Die Kampfsanitäterin

Wer ist das? Lifeline ist eine fröhliche junge Frau, die sich für ihre Kameraden einsetzt und sie auch im schlimmsten Kugelhagel wieder zusammenflickt. Sie entstammt einer Familie von reichen Kapitalisten und verließ ihr Elternhaus, als sie erfuhr, welchen Schaden ihre Familie mit ihren Geschäften angerichtet hatte.

Was kann sie? Lifelines Skills sind vor allem dazu da, um ihr Team am Leben zu erhalten. Dazu nutzt sie diese Skills:

  • DDM-Heildrohne: DDM steht für „Drohne des Mitgefühls“ und ruft eine Drohne herbei, die Freunde im Umkreis stetig heilt.
  • Kampfsanitäterin: Lifeline kann unter einem Schildwall Verbündete schneller wiederbeleben. Außerdem werden Heil-Items 25% schneller genutzt.
  • Carepaket: Hier wird als Ultimate eine Vorratslieferung mit nützlichen Items an die angegebene Stelle abgeworfen. Ideal, um euer Team mit Goodies auszurüsten.

Wer sollte sie spielen? Ihr liebt Shooter und vor allem Battle-Royale, seid aber kein sonderlich guter Schütze und habt nicht die schnellsten Reflexe? Dann spielt Lifeline und sorgt dafür, dass eure Teamkameraden lang genug leben, um diesen Job zu übernehmen. Wer also gerne Supporter und Heiler spielt, ist mit der quirligen Lifeline optimal am Start!

Pathfinder – Der Robo-Späher

Wer ist das? Pathfinder ist ein liebenswerter Roboter, der seinen Erbauer sucht. Er kommuniziert mit Emojis auf seinem Diagnose-Bildschirm.

Was kann er? Pathfinder ist ein Held, der viele nützliche Skills hat:

  • Kletterhaken: Mit diesem Enterhaken könnt ihr euch zu schwer erreichbaren Orten hochziehen und Gegner überraschen oder ideale Sniper-Orte etablieren.
  • Insiderwissen: Wenn ihr Überwachungssender scannt, könnt ihr die Position der nächsten Zone ermitteln.
  • Seilrutschenwerfer: Ihr erschafft eine Zip-Line zwischen zwei Orten. Euer ganzes Team kann so schnell die Position verändern.

Wer sollte ihn spielen? Pathfinder ist ein hochmobiler Held und eignet sich vor alle für Spieler, die gern den Gegner auskundschaften und schnell die Position ändern wollen. Außerdem ist er ein cooler Roboter mit Emojis, der sich bei toten Gegnern entschuldigt!

Mirage – Der Holo-Trickser

Wer ist das? Mirage ist ein Quatschkopf und Spaßvogel, der gerne seine Späße mit Freund und Feind treibt. Im Kampf nutzt er Hologramme, um seine Feinde zu verwirren.

Was kann er? Mirage nutzt vor allem seine vielen Holo-Köder, die den Gegner zu verwirren:

  • Ausgeflippt: Nutzt ein Holo-Abbild, um den Gegner zu täuschen.
  • Zugabe: Wenn ihr zu Boden geht, wird automatisch ein Holo-Köder platziert und Mirage wird 5 Sekunden lang unsichtbar.
  • Entschwunden: Ein ganzer Trupp von Holo-Ködern erscheint und verwirrt den Gegner. Ihr selbst werdet unsichtbar.

Wer sollte ihn spielen? Mirage benötigt etwas Geschick, aber wer seine Illusionen gekonnt einsetzt, kann den Gegner zur Weißglut treiben und viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Das wiederum nützt eurem Team.

Achtung: Mirage ist nicht von Beginn an spielbar und muss erst freigespielt oder mit Echtgeld gekauft werden.

Ihr wollt mehr Infos zu Apex Legends?

number-of-comments