Post banner
News
Apr. 09, 2019 | 13:59 Uhr

Eine der Aktivitäten in Anthem sind Festungen. Warum man an den Bossen in den Strongholds lieber nicht so viel Schaden machen sollte, hat ein Spieler jetzt auf Reddit geteilt.

Was machten die Spieler? Im Anthem-Subreddit hat ein Spieler ein Video von der Festung „Herz des Zorns“ hochgeladen. In der Beschreibung heißt es, wenn man in der ersten Phase des Bosskampfs gegen den Monitor genug Schaden macht, um ihn zu besiegen, erhält das Spiel einen Softlock.

Softlock bedeutet, dass das Anthem in der Situation zwar weiterläuft, die Spieler aber keine Möglichkeit haben, weiter fortzuschreiten.

Was zeigt das Video? In dem Video ist zu sehen, wie die Spieler enormen Schaden am Monitor anrichten – und das in der ersten Phase. Der Kampf gegen den Monitor hat normalerweise drei Phasen. Hat die Gruppe eine gewisse Menge an Schaden an dem Gegner angerichtet, verzieht er sich und die nächste Phase startet.

Dass die Spieler schon in der ersten Phase so viel Schaden anrichten, ist eigentlich nicht geplant. Dadurch scheint das Spiel nicht mehr zu wissen, wie es weitergehen soll. Der Endboss steckt keinen weiteren Schaden mehr ein und die Festung kann nicht abgeschlossen werden.

Wie hat der Spieler das gemacht? Der Spieler selbst hat sich zu dem Video nicht weiter zu Wort gemeldet. Im Anthem-Subreddit gehen die Leser jedoch davon aus, dass die Gruppe gutes Equip hat und der Kampf auf einer der niedrigeren Schwierigkeitsstufen stattfindet.

Einige Spieler spielen die Festungen auf einem niedrigen Level, um sie schneller abzuschließen.

Einige Spieler nehmen sich die Strongholds auf einer niedrigen Stufe vor, um so die täglichen Aufgaben möglichst schnell hinter sich zu bringen. Einige leveln so auch die Fraktionen, die Herausforderung „Champion von Tarsis“ freizuschalten.

Um regulär höheren Schaden am Monitor zu machen, geben die Spieler auf Reddit noch einen Tipp: In der dritten Phase des Kampfes tauchen leuchtende Orbs auf, durch die Spieler höheren Schaden verursachen, wenn sie sich hineinstellen. Einigen Spielern war nicht klar, dass es sich dabei um „gute“ Orbs handelt, so dass sie sie seit dem Launch von Anthem vermieden haben.

Der Ex-Chef von Anthem will übrigens genau wissen, was bei der Entwicklung schief lief:

Mehr zum Thema
Ex-Chef von Anthem äußert sich zum schwierigen Launch: Ziemlich klar, was da abging
number-of-comments