Post banner
News
Apr. 12, 2019 | 10:09 Uhr

Nach einer sehr ruhigen Zeit melden sich die Anthem-Entwickler zurück und kündigen einen neuen Livestream an. Sie wollen eine neue Festung zeigen, die noch im April veröffentlicht werden soll.

Warum ruhig? Erst gestern haben wir davon berichtet, dass es in der letzten Zeit sehr still um Anthem war. Ein geplanter Stream wurde abgesagt, um mehr Zeit für die Arbeiten an dem April-Update zu haben.

Die Spieler warteten bereits auf die Ankündigung des nächsten Livestreams. Schon vor dem Release von Anthem fanden die Livestreams mit den Entwicklern etwa alle zwei Wochen statt.

BioWare will Stronghold zeigen: BioWare hat sich unlängst gemeldet und für nächste Woche einen Livestream angekündigt. Dieser soll am 17. April gegen 22 Uhr deutscher Zeit starten.

Anthem Stronghold The Sunken
Diesen Screenshot hat BioWare zur Stream-Ankündigung gepostet. Was erwartet uns in „The Sunken“?

Geleitet wird der Stream von Ben Irving, dem Lead Producer von Anthem. Gemeinsam mit einem speziellen Gast soll der neue Stronghold „The Sunken“ vorgestellt werden. Die Festung soll noch im April veröffentlicht werden, jedoch zu einem späteren Zeitpunkt.

Im April sollen noch weitere Features für Anthem auf uns zukommen, unter anderem:

  • Mastery System
  • Neue Freeplay Events
  • Wöchentliche Stronghold-Herausforderungen
  • Leaderboards
  • Gilden

Weitere Features, die für Anthem in Planung sind, findet Ihr in unserer Roadmap.

Das sagen die Spieler: Im Anthem-Subreddit und auf Twitter sind die Spieler froh, endlich etwas über die kommenden Inhalte zu erfahren. Einige finden es jedoch schade, dass sich BioWare mit dem neuen Content so viel Zeit lässt.

Die Spieler hoffen, dass der neue Stronghold nicht nur aus alten Teilen zusammengesetzt wurde.

Zudem hoffen sie, dass „The Sunken“ nicht nur aus schon vorhandenen Gebilden zusammengesetzt wurde. Der Nutzer XxpogxzogxX meint im Anthem-Subreddit etwa, das Bild des neuen Strongholds sähe wie etwas aus, dass man schon in anderen Festungen und Dungeons gesehen hat.

Einige Freelancer würden sich jedoch erst noch ein paar Bugfixes wünschen. Auf Reddit und auch in den Kommentaren bei uns auf MeinMMO berichten die Spieler noch von Problemen.

Auf Reddit meint der Nutzer Ventrical etwa, dass er befürchtet, dass neue Inhalte nur noch mehr Probleme bringen. BioWare sollte erst einmal die gröbsten Fehler beheben, bevor sie neuen Content bringen.

In anderen Festungen machen die Spieler so viel Schaden, dass der Endboss nicht mehr mitspielen will:

Mehr zum Thema
Spieler in Anthem machen so übertrieben viel Schaden, dass der Boss streikt
number-of-comments