Post banner
News
Jan. 10, 2019 | 16:15 Uhr

Schon bald werden die Spieler Anthem in zwei Demos antesten können. Warum es diese Testphase gibt, hat der Lead Producer Michael Gamble nun auf Twitter erklärt. Zudem gibt es Hoffnung auf einen Ingame-Hub.

Worum geht es? Vor dem Release von Anthem am 22. Februar werden die Spieler den Shooter in zwei Demos antesten können:

  • Eine VIP-Demo mit Early Access, die nur für Vorbesteller gilt
  • Eine Demo für alle Spieler, auch die, die nicht vorbestellt haben

Alles zu den kommenden Demos könnt Ihr in diesem Artikel nachlesen.

anthem wallpaper

Warum gibt es diese Demos? Über Twitter erklärte jetzt der Lead Producer Michael Gamble, warum sich BioWare für eine Demo entschieden hat. Dem Studio zufolge sei ein Test von Anthem nur fair.

Ein paar Leute haben mich gefragt, warum wir eine offene Demo für Anthem abhalten. Ihr habt Euch Euer Geld hart verdient. Spiele sind eine Investition. Unsere Kampagne für das Spiel war immer transparent und wir denken einfach, dass Anthem cool anzusehen ist, aber noch toller ist es, das Spiel zu spielen.

Ein Fan antwortete, dass es nicht viel Mühe mache, eine Demo aufzusetzen, aber Gamble stimmte dieser Aussage nicht zu. Laut Gamble benötigen Demos viel zusätzliche Zeit und Mühe und er würde seinen Standpunkt erklären, wenn er Zeit dazu habe.

Kommt ein Social-Hub? Ein Fan gab weiter an, dass einige Spieler besorgt sind, dass die Stadt Fort Tarsis nur ein Singleplayer-Areal ist. Die Spieler seien Hubs durch Titel wie Destiny, The Division oder Warframe gewohnt und würden gerne andere Mitstreiter in ihren Spielen sehen.

Eine befriedigende Antwort darauf gab es zwar nicht, Gamble antwortete jedoch, dass man den Wunsch der Fans laut und klar vernommen habe.

Seid Ihr bei einer der Demos dabei? Möchtet Ihr andere Spieler in Euren Spielen sehen oder sind Euch Social-Hubs nicht so wichtig?

number-of-comments