Post banner
Featured
Feb. 09, 2019 | 11:00 Uhr

Anthem wird zum Start kein PvP bieten und ob solch ein Modus überhaupt noch kommt, ist vom Feedback der Spieler abhängig. Micha ist über diese Entscheidung eher gespalten.

Kein PvP zum Launch: BioWare, die Entwickler von Anthem, haben bereits mehrfach bestätigt, dass der Shooter keinen PvP-Modus bieten und sich voll und ganz auf seine PvE-Inhalte konzentrieren wird. Die Aussage kam bei einigen potentiellen Spielern jedoch nicht so gut an.

BioWare versprach, nach dem Launch das Feedback der Spieler abzuwarten und dann zu entscheiden, ob Anthem doch noch einen kompetitiven Multiplayer erhält.

Vor dem Release gibt es viele Spieler, die sogar erleichtert sind, dass es kein PvP gibt. Ein Beitrag auf Reddit, in dem ein Spieler seine Meinung über die Vorteile des fehlenden Modus aufzählte, erreichte in nur kurzer Zeit knapp 4000 Upvotes.

anthem-interceptor1

Auch unsere MeinMMO-Leser scheinen wenig Gefallen an PvP in Anthem zu finden. Bei unserer Umfrage zu dem Modus, an dem rund 1400 Leser teilgenommen haben, meinten 72% von Euch, dass der Shooter keinen PvP-Modus benötigt.

Ich sehe ebenfalls die Vorteile, wenn Anthem keinen PvP-Modus bekommt, fürchte mich jedoch auch vor einer möglichen fehlenden Abwechslung.

Darum wünsche ich mir PvP: Ich bin Destiny-Veteran der ersten Stunde und habe mit dem Shooter von Bungie schon so einige Höhen und Tiefen erlebt. Durch diverse Durststrecken und Content-Dürren hat mich immer wieder das PvP gebracht, weil es eben Abwechslung zum alltäglichen Grind bot.

Destiny 2 Forsaken breakthrough PVP

Besonders das PvP in Destiny 1 hatte es mir angetan, der Modus in Destiny 2 hat jedoch auch seine Momente.

Jede Runde gegen meine menschlichen Kontrahenten brachte mir kurzzeitig etwas Neues, Aufregendes und hat mich immer wieder in das Spiel einloggen lassen, auch wenn es keine neuen Inhalte gab. Mit Freunden oder komplett solo konnte man sich immer kurz die Zeit vertreiben und sich danach wieder anderen Dingen widmen.

Auch Anthem verspricht regelmäßige Updates und will so etwas wie das Netflix der Games werden, bei dem die Spieler immer wieder reinschauen wollen. Sogar die erste Erweiterung wurde bereits angekündigt. Ob der stetige Content-Fluss jedoch eingehalten werden kann, werden wir wohl erst nach dem Launch erfahren.

Doch womit werden die Spieler in Anthem die Zeit verbringen, wenn die aktuellen Inhalte bereits durchgekaut und neues Futter noch weit in der Ferne ist? Werden Events und unterschiedliche Schwierigkeitsstufen bei den Aktivitäten reichen, um die Spieler zu halten oder suchen sich diese in Content-Dürren lieber ein anderes Spiel?

Anthem-Freelancer-Pilot

Keine News zu Anthem verpassen? Dann folgt doch unserer Facebook-Seite zu Anthem.

So stelle ich mir das PvP vor: Besonders wegen der fliegenden Javelins stelle ich mir ein mögliches PvP spannend und herausfordernd vor. Die Vertikalität bietet ihre Tücken: Statt nur auf dem Boden oder auf erhöhten Plattformen können die Gegner überall lauern.

Damit könnte sich Anthem jedoch auch zu weit aus dem Fenster lehnen: Ist das PvP zu anspruchsvoll gestaltet, könnte es die Spieler eher abschrecken.

Im schlimmsten Fall könnte PvP zu einem Bruch der Spielerschaft führen: Diejenigen, die den Modus lieben und diejenigen, die ihn verabscheuen. Hauptsache niemand wird ins PvP gezwungen, denn bei Destiny 2 kommt das gar nicht gut an:

Was ist mit Euch? Seid Ihr nach den Demos noch immer der Überzeugung, dass Anthem kein PvP braucht oder könntet Ihr Euch den Modus jetzt doch vorstellen?

number-of-comments