Post banner
Special
Apr. 12, 2019 | 14:13 Uhr

Für Anthem wurde unlängst ein Livestream angekündigt, der den kommendenden Stronghold zeigen soll. Die Spielerschaft ist gespalten: Während die einen sich über neuen Content freuen, fordern die anderen, dass erst die gröbsten Probleme beseitigt werden.

Neue Inhalte kommen: BioWare hat sich nach einer eher ruhigeren Zeit kürzlich mit der Ankündigung des nächsten Livestreams zurückgemeldet. Nächste Woche soll der neue Stronghold vorgestellt werden, der später im April veröffentlicht werden soll.

In dem Livestream wird der Lead Producer von Anthem, Ben Irving, zusammen mit einem speziellen Gast über die Festung „The Sunken“ berichten.

Was im April noch kommen soll, lest Ihr in unserem Artikel zur Roadmap.

Bei den Spielern herrscht jedoch eine seltsame Stimmung. Sie sind sich nicht sicher, wo BioWare zuerst nachbessern sollte: Neue Inhalte oder lieber zuerst weitere Fehlerbehebungen?

Anthem Stronghold The Sunken
Anthem will den neuen Stronghold „The Sunken“ vorstellen.

Darf man sich über neue Inhalte freuen, wenn es noch so viele Probleme gibt?

Spieler wollen neue Inhalte: Viele Spieler freuen sich über die Ankündigung der neuen Inhalte. Einige Freelancer geben an, das Spiel bereits zur Seite gelegt zu haben, weil es für sie einfach zu wenig zu tun gibt.

Die Aussage, dass es in Anthem eine Fülle an Endgame-Content gibt, war im Anthem-Subreddit am 1. April der beliebteste Witz-Beitrag mit über 6.400 Upvotes.

Man hofft auf Bugfixes: Andere Freelancer hoffen, dass BioWare sich zuerst um die Probleme kümmert, bevor neue Inhalte zum Spiel hinzugefügt werden. Unter einem Ankündigungs-Beitrag zum Stream wünschen sich die Spieler, dass sich BioWare zuerst mit den schlimmsten Bugs beschäftigen sollte, statt mit einer neuen Festung.

Anthem Gkück Mathe Meme

So meint der Nutzer Ventrical im Anthem-Subreddit: „Man würde auch keine neuen Böden und Teppiche in ein Haus mit einem löchrigen Dach legen, oder? Auch wenn zwei verschiedene Teams an diesem Auftrag arbeiten, müsste zuerst das Dach repariert werden, sonst würde der Regen die ganze Arbeit zunichtemachen.“

Spieler wünschen sich mehr Infos: Die Spieler wünschen sich BioWares Informationspolitik von vor dem Launch zurück. Damals waren viele Entwickler auf Reddit und in den sozialen Medien unterwegs und haben mit den Spielern über Anthem diskutiert.

Andere schlagen einen regelmäßigen Blog wie das „State of the Game“ von The Division oder „This Week at Bungie“ zu Destiny 2 vor.

Bei der Entwicklung von Anthem durfte Destiny angeblich jedoch nicht einmal erwähnt werden:

Mehr zum Thema
Bei Anthem war es angeblich ein Tabu, Destiny auch nur zu erwähnen
number-of-comments