Post banner
News
Mar. 28, 2019 | 10:48 Uhr

Der letzte Patch für Anthem brachte neben neuen Inhalten auch zwei Probleme mit dem Loot. Mittlerweile wurde ein Hotfix auf die Server aufgespielt, doch die Spieler wünschen sich mehr Tests vor Updates.

Was war das Problem? Nach dem letzten Patch am 26. März berichteten die Anthem-Spieler über Probleme mit dem Loot:

  • Bosse in Festungen ließen nach dem Patch weniger Loot fallen als zuvor
  • Mitspieler konnten den eigenen Loot für einen einsammeln

Besonders der Loot in den Festungen stieß auf Unverständnis bei den Freelancern. Patch 1.04 sollte eigentlich dafür sorgen, dass die Endbosse in den Strongholds den Spielern mehr Loot bringen. Neben der garantierten Meisterhaften Beute, die der Boss normalerweise fallenlässt, sollte es zusätzlichen Loot geben, der ebenfalls Meisterhaft oder gar Legendär sein kann.

Anthem-Monitor header
Ein Bug sorgte dafür, dass Endbosse in Festungen weniger Loot dabeihatten. Dem fiesen Monitor hat das sicher gefallen.

Durch einen Bug wurde das garantierte Meisterhafte Item bei den Bossen entfernt.

Eine Liste aller Meisterhaften und Legendären Items findet Ihr hier.

Hotfix wurde aufgespielt: BioWare hat mittlerweile reagiert und gestern Abend (27. März) schon einen Hotfix auf die Server gespielt, der sich um die beiden Bugs kümmern sollte. Da es sich dabei um einen serverseitigen Fix handelt, braucht Ihr für die Fehlerbehebung keinen Patch herunterladen.

Wie die Entwickler angeben, könnte es in einigen Regionen oder auf einigen Servern länger dauern, bis die Änderungen sichtbar werden. Mittlerweile sollte der Fix jedoch auf allen Servern angekommen sein.

Keine News zu Anthem verpassen? Dann folgt doch unserer Facebook-Seite zu Anthem.
Anthem Gkück Mathe Meme
Viele Fehler würden erst im Live-Betrieb auftreten, meint Brenon Holmes.

Das sagen die Spieler: Die Spieler im Anthem-Subreddit sind dankbar, dass sich BioWare so schnell um die Lösung des Problems gekümmert hat. Jedoch wird auch gefragt, warum sich immer wieder Bugs in die Anthem-Updates einschleichen und ob BioWare die Patches vorher nicht testen würde.

Der Technical Design Director Brenon Holmes erklärte auf Reddit, dass die Entwickler die Patches zwar testen, die meisten Fehler jedoch erst im Live-Betrieb zu sehen sind. So würden weniger Probleme auftreten, wenn sich nur ein Spieler auf einem Server befindet. Bei Millionen Spielern auf zehntausenden Servern sehe die Sache jedoch schon anders aus.

Die Spieler sprechen auch immer wieder den Loot von Diablo an, an dem sich Anthem ihrer Meinung nach ein Beispiel nehmen sollte. Der Lead-Designer von Diablo gab bereits einige Tipps, wie BioWare das Spiel verändern sollte:

Mehr zum Thema
Diablo-Entwickler gibt Anthem Tipps zum Loot – Fans sagen: Hört auf ihn!
number-of-comments