Post banner
Featured
Mar. 22, 2019 | 10:16 Uhr

In Anthem haben die Spieler eine mysteriöse Entdeckung gemacht: Ein Bauwerk in der Spielwelt gibt plötzlich seltsame Töne von sich. Was kommt da auf uns zu?

Was „singt“ da? Im Norden der Spielwelt von Anthem befindet sich die Monument-Wacht. Das ist ein riesiges Bauwerk, das von weiteren, fremdartigen Gebilden umgeben ist.

Lange Zeit stand das Monument still. Vor wenigen Wochen hat das Bauwerk jedoch begonnen, einzelne Teile zu bewegen. Zudem werden Spieler an einigen Stellen elektrisiert, wenn sie sich dem Monument nähern.

Vor kurzem hat sich das Monument erneut verändert: Spieler stellten vor wenigen Tagen fest, dass das Gebäude seltsame Geräusche von sich gibt.

Elektro ist übrigens ein negativer Statuseffekt in Anthem. Mehr zu den Effekten haben wir hier.

Im Anthem-Subreddit wird dieses „Lied“ bereits diskutiert. Einige Freelancer finden die Geräusche des Monuments absolut gruselig, während andere versuchen, das Singen zu entziffern. Für manche hört es sich wie eine verzerrte Sirene, also eine Warnung, an, und andere glauben, dass es sich dabei um ein richtiges Lied handeln könnte. Vielleicht die Hymne der Schöpfung?

Was hat das zu bedeuten? Die Spieler rätseln außerdem darüber, was das Geschrammel bedeuten könnte. Für einige Freelancer ist klar, dass die Veränderungen an dem Monument etwas Großes zu bedeuten haben. Sie wünschen sich erste Hinweise auf einen Cataclysm, der laut Roadmap im Mai auf uns zukommen wird.

Andere glauben eher an eine Verbindung zu Freeplay-Events. Im März in für Anthem laut Roadmap noch ein ganz neues Event geplant, das bis jetzt noch keinen Namen hat.

Keine News zu Anthem verpassen? Dann folgt doch unserer Facebook-Seite zu Anthem.
Anthem Monument-Wacht Karte
An dieser Stelle findet Ihr auf der Karte die Monument-Wacht. Haltet Euch im Freeplay nach Norden.

Weitere Spieler glauben,  dass es sich bei dem Monument um eine Vorbereitung für den neuen Stronghold handeln könnte, der im April auf uns zukommt. Die neue Festung trägt den Namen „The Sunken“, mehr ist derzeit noch nicht bekannt.

Spieler sollen über Anthem reden: Die Spieler sind jedenfalls fasziniert von dem Mysterium rund um das Monument. Die Neugier wird noch dadurch geschürt, dass die Veränderungen an dem Bauwerk nicht angekündigt wurden und die Freelancer nicht wissen, was das zu bedeuten hat.

Schon vor dem Launch hat der Executive Producer von Anthem, Marc Darrah, darüber gesprochen, dass im Spiel immer etwas los sein soll. Spieler sollten Events oder Vorkommnisse in der Welt gemeinsam erleben und darüber sprechen.

Die Entwickler bereiten währenddessen schon Patch 1.04 vor, der in der nächsten Woche veröffentlicht werden soll:

Mehr zum Thema
Anthem: Weniger Ladeschirme, mehr Spieler-Komfort – Das ändert sich
number-of-comments