Post banner
News
Feb. 26, 2019 | 16:01 Uhr

Das Action-RPG Anthem steht nach ersten Tests und Reviews bei 60 Punkten auf Metacritic. Analyst Michael Pachter hat eine gewagte Erklärung dafür: Laut ihm wurde Anthem auf dem PC getestet, sei aber einfach kein PC-Spiel.

So hat Anthem in Tests abgeschnitten: Insgesamt steht Anthem aktuell bei 60% auf Metacritic im PC-Test.

Reviewer loben zwar das Gameplay und erkennen an, dass es viel Potential bietet. Sie kritisieren allerdings die Story des Spiels und weisen auf eine Vielzahl von Fehlern hin. Der Kampagne fehle es an Flow, der Story an Emotionen und das Spiel sei insgesamt noch nicht ausgereift, so der Tenor der Fachpresse.

Eine der 3 Quest-NPCs für Nebenmissionen: Sentinel Brin – sie hasst wirklich Skar

Früher Start für PC war der Fehler

Das sagt der Analyst: Der Analyst Michael Pachter arbeitet für Wedbush Securities. Im Gespräch mit der bedeutenden Wirtschaftsseite CNBC erklärt er seine Sicht der Dinge und wie sich Anthem auf den Aktienkurs von EA auswirken könnte.

Ihm zufolge hat EA einen Fehler begangen, bei Anthem die Reviews auf dem PC zuzulassen, die dann so früh kamen.

Denn durch Origin Access Prime konnten PC-Spieler schon eine Woche vor dem eigentlichen Release spielen und Tests verfassen, die dann zum Release auf den Konsolen am 22. Februar schon zu lesen waren.

Pachter sagt:

„Meiner persönlicher Einschätzung nach ist Anthem einfach kein PC-Spiel – Es gibt das Fliegen im Spiel und wenn man einen fliegenden Helden manövriert, ist das so wie ein Auto zu steuern: die Steuerung funktioniert einfach nicht gut auf dem PC, aber sie funktioniert einwandfrei auf Videospiel-Konsolen.“

Michael Pachter zu CNBC

Pachter schätzt, dass die Konsolen-Version von Anthem etwa 10 Punkte höher bewertet werden wird als die PC-Version.

Laut Pachter sei ein solch höherer Wert dann „immer noch schlecht, aber keine Katastrophe.“

Ausgerechnet das Fliegen soll die Achilles-Ferse von Anthem auf dem PC sein.

Darum ist die These Pachters gewagt: Zwar wurde in der Demo die Flugsteuerung auf dem PC tatsächlich kritisiert. Und das Fliegen ist wirklich ein zentrales Element von Anthem.

Allerdings waren sich die meisten „Maus und Tastatur“-Spieler einig, dass sich die Flug-Steuerung mit der Release-Version deutlich gebessert hat.

Mehr zum Thema
EA nach Battlefield 5 in der Krise – APEX Legends rettet sie in 3 Tagen

Auch die Fachpresse lobt ja ausdrücklich das Gameplay und das Fliegen durch die Welt, hatte aber andere Kritikpunkte, die nichts mit der Steuerung zu tun haben.

Die Idee von Patcher, Anthem sei kein PC-Spiel, sondern eher für die Konsolen gemacht, ist durchaus interessant und plausibel. Die These aber ausgerechnet am Fliegen festzumachen, scheint problematisch zu sein.

Ein Ladebildschirm in Anthem - Denen begegnet man oft
Lange Ladebildschirme waren ein Kritikpunkt vieler Tester.

Das sagen andere Analysten: Auf der Wirtschaftsseite CNBC werden verschiedene Analysten genannt, die ihre Einschätzung abgeben, wie sich Anthem auf den Börsenkurs von Electronic Arts auswirken könnte.

Guilherme Fernandes (Newzoo) glaubt, die negativen Kritiken seien kein Grund zur Besorgnis für Investoren. Die müssten bedenken, dass nicht jedes neue Spiel so ein Hit wie Apex Legends werden würden. Das meiste von EAs Umsätzen komme ohnehin von den extrem beliebten, jährlichen Versionen der Sporttitel.

Piers Harding-Rolls (ISH Market) hatte schon vorm Release gesagt, dass die Einführung jeder neuen Franchise ein beachtliches Risiko darstelle.

Eure Einschätzung zu Anthem könnt Ihr hier abgeben:

Mehr zum Thema
Macht mit beim MeinMMO-Test von Anthem: Wie findet ihr das Action-RPG?
von Schuhmann
number-of-comments