Post banner
Featured
Feb. 12, 2019 | 17:00 Uhr

Apex Legends bietet eine Auswahl an Helden, den Legenden. Die sind aber nicht alle gleich nützlich. Hier seht ihr in einer Tier-List, welche Helden besonders gut taugen und welche eher unter ihren Möglichkeiten bleiben.

Jede Legende in Apex Legends hat drei Skills: Eine aktive, eine passive und eine ultimative Fähigkeit. Da ihr Apex Legends derzeit immer im Team spielt, sind vor allem Skills nützlich, die der ganzen Truppe zugutekommen.

Ansonsten sind alle Helden von ihren Werten her gleich, sie unterscheiden sich nur im Aussehen, ihren Sprüchen, Emotes und Fähigkeiten.

So ist die Tier-Liste gewichtet: Vor jedem Match müsst ihr einen Helden auswählen. Hier sind die derzeit verfügbaren Charaktere in Tiers (Ebenen) eingeteilt. Je höher im Tier eine Legende ist, desto nützlicher ist sie mit ihren Skills fürs Team.

Das höchste Tier ist derzeit das S-Tier, das Nonplusultra. Das A-Tier ist ebenfalls sehr gut. B-Tier-Helden sind ok, aber eher situativ nützlich. Im C-Tier hingegen sind Legenden, die nur bedingt sinnvoll und daher eher was für Liebhaber sind.

Die Tier-Liste orientiert sich an den Tier-Listen von den Seiten Dexerto und Inverse (Siehe Quellenangabe).

S-Tier: Die No-Brainer

Die Helden hier sind so gut, dass sie eigentlich in jedem Team einen Platz haben sollten.

Lifeline

Wer ist Lifeline? Lifeline ist eine quirlige Sanitäterin. Sie ist voll auf Heilung ausgelegt und ideal für alle, die gern ihr Team unterstützen.

Warum ist Lifeline so gut? Mit Lifeline im Team braucht ihr euch um Heilung keine Sorgen zu machen. Ihre Heildrohne könnt ihr nach jedem Gefecht nutzen, um das ganze Team wieder aufzufüllen. Das ist auch extrem nützlich, wenn ihr halbtot aus der Zone in den sicheren Ring wankt und dort dann gleich geheilt werdet.

Mit Lifeline im Team erhöhen sich die Überlebenschancen also spürbar und gerade im Mid- und Endgame ist es wichtig, euch schnell wieder fit zu bekommen.

Dazu kommt noch, dass Lifeline beim Beleben einen Schild erzeugt und schneller wiederbelebt als andere. Ihre Ultimate ist extrem nützlich und lässt eines der begehrten Versorgungspakete genau an euren Standort niedergehen.

Es gibt also keine Gründe, diesen Charakter nicht im Team zu haben.

A-Tier: Rundum nützlich

Im A-Tier findet ihr die besten Helden im Spiel, die aber nicht so übermäßig stark sind wie die im S-Tier. A-Helden sind also immer eine gute Idee.

Bangalore

Wer ist Bangalore? Bangalore ist eine Soldatin und Waffenexpertin. Sie ist auf schnelles, aggressives Vorrücken ausgelegt und ideal für offensive Spieler.

Warum ist Bangalore so gut? Bangalore ist extrem nützlich, da sie einen guten Mix aus Skills mitbringt. Ihre Rauchgranaten vernebeln das Gebiet und lassen euch so gut geschützt vorrücken. Passt nur auf, dass kein Bloodhound euch im Nebel trotzdem aufspürt.

Werdet ihr selbst beschossen, dann wird Bangalores passive Fähigkeit Laufschritt aktiv und ihr werdet schneller und könnt so entweder schnell Deckung finden oder die feindliche Stellung stürmen.

Zuletzt kann sie mit ihrem Artillerieschlag als Ultimate den Gegner aus der Deckung locken. Idealerweise in Kombination mit der Rauchgranate, um den Feind maximal zu verwirren.

Bangalore ist der optimale offensive Assault-Charakter im Spiel und sollte ebenfalls in vielen Teams Platz finden.

Wraith

Wer ist Wraith?  Wraith ist eine geheimnisvolle, bleiche Frau, die in alternative Dimensionen wechseln kann. Sie ist ein offensiver Charakter, der Gegner optimal flankieren kann.

Warum ist Wraith so gut? Wraith kann in eine alternative Dimension wechseln und so unverwundbar in den Rücken der Gegner schleichen. Außerdem hat sie eine Art Gefahrensinn, der sie vor Gegnern warnt. Das kann sie per Ping ans Team weitergeben und so vor Hinterhalten warnen.

Außerdem kann Wraith als Ultimate Portale aufstellen, die das ganze Team schnell von Ort zu Ort verlegen. Ideal, um entweder den Feind zu überraschen oder schnell zu fliehen. Diese Skills machen Wraith extrem vielseitig, weswegen sie derzeit in kaum einem Team fehlt.

Mirage

Wer ist Mirage? Mirage ist ein Charakter, den ihr derzeit nur via Echtgeld oder langwieriges Freispielen bekommt. Er ist ein taktischer Held, der Gegner mit Illusionen verwirrt und etwas Geschick voraussetzt.

Warum ist Mirage so gut? Alles was Mirage macht, ist Hologramm-Abbilder von sich selbst aussenden. Mit seiner aktiven Fähigkeit kommt ein Abbild, wenn er zu Boden geht verwirrt er Gegner mit weiteren Abbilder, die er automatisch losschickt. Seine Ultimate hingegen lässt eine ganze Hologramm-Truppe los und macht ihn auch noch unsichtbar.

All diese Skills verwirren und stören den Gegner. Das macht Mirage zu einem exzellenten Kontroll-Helden. Wer also erstmal den Bogen mit den Hologrammen raus hat, kann mit Mirage sein Team optimal unterstützen und den Gegner als verwirrten Haufen zurücklassen.

B-Tier: Nützlich, aber situationsabhängig

Das B-Tier enthält Helden, die ebenfalls nützlich sind. Aber im Vergleich zum A-Tier sind ihre Fähigkeiten nicht in jeder Situation gleich nützlich. Daher sind sie etwas weniger hoch eingestuft. In der richtigen Situation sind ihre Skills aber nach wie vor sehr stark.

Gibraltar

Wer ist Gibraltar? Gibraltar ist ein Tank und vor allem dafür da, Feuer auf sich zu ziehen, das Team so zu schützen und den Feind abzulenken.

Warum ist Gibraltar im B-Tier? Gibraltar ist in bestimmten Truppen durchaus nützlich, beispielsweise, wenn er von Lifeline zusammengeflickt wird und Wraith oder Bangalore für genug offensive Power sorgen.

Er kann sich mit seinem Schild vor Beschuss schützen und dabei zurückschießen. Dazu kommt eine stationäre Schildkuppel und ein Orbital-Bombardement.

Das ist alles in den richtigen Situationen nützlich, doch oft nehmen Teams lieber Helden aus dem A-Tier, die einfach noch vielseitiger und nützlicher sind.

Bloodhound

Wer ist Bloodhound? Bloodhound ist ein geschlechtsloser Kundschafter. Er kann Gegner aufspüren und eignet sich gut für Teams, die vorsichtig vorgehen.

Warum ist Bloodhound so gut? Bloodhound ist nur sehr knapp im B-Tier. Denn der Held wird recht oft gespielt und hat ein paar nützliche Skills.

Er kann aktiv versteckte Gegner und Fallen aufspüren. Außerdem erkennt er Spuren von Gegnern und wie alt diese schon sind. Seine Ultimate macht ihn schneller und hebt Gegner hervor.

Das ist zweifellos alles nützlich, doch wenn die Gegner erstmal aufgespürt sind, kann Bloodhound nicht mehr viel zum Gefecht beitragen. Seine Aufgabe erstreckt sich auf das Aufspüren. Andere Helden haben da etwas vielseitigere Skills.

C-Tier: Unter den Erwartungen

Das C-Tier enthält die Helden, die derzeit nicht so ganz die Erwartungen erfüllen. Doch auch ein C-Tier-Held hat in den richtigen Situationen nützliche Skills und wenn ihr gut mit ihm umgehen könnt, ist auch diese Wahl legitim.

Pathfinder

Wer ist Pathfinder? Pathfinder ist ein witziger Roboter. Er kann selbst unwegsames Gelände leicht durchqueren und ist hochmobil.

Warum ist der arme Pathfinder so schlecht bewertet? Pathfinder hat nette Fähigkeiten, die aber oft keinen so großen Einfluss auf das Spiel haben wie die Skills anderer Helden.

Sein Enterhaken erlaubt ihm aber, sich schnell zu bewegen und Gegner herzuziehen. Das ist in der Tat eine nützliche und vor allem witzige Eigenschaft.

Seine passive Fähigkeit lässt ihn Computer hacken und so den nächsten sicheren Ring ermitteln. Dieser Skill ist nur selten sinnvoll nutzbar.

Seine Ultimate erschafft nützliche Zip-Lines. Doch es gibt schon viele Zip-Lines im Spiel und verglichen mit anderen Ultimates ist dieser Skill nicht sonderlich mächtig. Wer will Zip-Lines, wenn er stattdessen Portale, Care-Pakete oder Bombardement haben kann?

Caustic

Wer ist Caustic? Caustic ist ein weiterer Kontroll-Held. Der Psychopath stellt Fallen mit Giftgas und treibt Gegner mit Gasgranaten aus der Deckung. Wenn ihr ihn spielen wollt, müsst ihr ihn aber erst freispielen oder mit Echtgeld kaufen.

Warum ist Caustic nur im C-Tier? Caustics Skills sind stark situationsabhängig. Die Gasfallen sind gut zu sehen und wen sie nicht an cleveren Stellen versteckt sind, wird kaum jemand reinlaufen.

Seien passive Fähigkeit lässt ihn durch Gaswolken sehen und mach ihn immun. Nett, aber mehr auch nicht. Da haben andere Helden bessere Skills.

Sein Ultimate ist eine Gasgranate. Die macht aber nicht sonderlich viel Schaden und eignet sich vor allem dazu, Gegner aus Deckung zu treiben.

Caustic ist daher ein Held, den man nur spielen sollte, wenn man seine Fallen wirklich fies einsetzt, wie ein Spieler eindrucksvoll bewiesen hat. Die meisten Teams werden aber eher Helden aus höheren Tiers mit nützlicheren Skills auswählen.

Doch egal was die Tier-Liste sagt: Wenn ihr Spaß mit einem Helden habt oder ihn besonders gut beherrscht, dann spielt ihn auch. Außerdem werden die Helden stetig von den Entwicklern überarbeitet und so kann sich die Liste späte noch gehörig ändern.

Mehr zum Thema
Diese 17 Tipps zu Apex Legends hätte ich gern vorher gewusst
number-of-comments