Post banner
Featured
Oct. 18, 2018 | 13:19 Uhr

Wargamings Seeschlacht-Spektakel World of Warships hatte zum Leidwesen vieler Fans bislang keine U-Boote. Doch damit ist bald Schluss, denn in einem künftigen Update sollen endlich Untersee-Boote ins Spiel kommen.

U-Boote waren eigentlich vom Tisch: Viele Fans von World of Warships waren zum Launch des Spiels nicht glücklich, als Wargaming U-Boote kategorisch ausschloss. Das Balancing wäre zu schwierig. Denn ein U-Boot müsse lange auf seine Beute lauern und diese dann aus dem Hinterhalt und ohne Chance auf Gegenwehr mit Torpedos meucheln.

world-of-warships-970x500

Wer will das spielen? Darüber hinaus müssten dann Spieler von Zerstörern ewig den vermeintlich leeren Ozean nach den U-Booten absuchen und die Tauchboote umständlich mit Wasserbomben bekämpfen.

Das klang alles langweilig und unfair, daher war die Antwort von Wargaming stets „Nein“, wenn man sie auf U-Boote im Spiel ansprach.

U-Boote gehen jetzt doch!

Jüngst gab Wargaming jedoch bekannt: „Ja, es geht doch, wir bringen bald U-Boote in World of Warships“.

Wann kommen die U-Boote: Mit den neuen Schiffen könnt ihr erst 2019 rechnen. Sie werden ein Teil eines großen Updates sein, das World of Warships gehörig ummodelt.warships-u-boot-02

Ihr könnt aber schon einen Vorgeschmack auf die U-Boote an Halloween im Oktober bekommen. Dort wird es ein Event geben, in dem ihr das legendäre U-Boot Nautilus aus dem Roman „20.000 Meilen unter dem Meer“ spielen könnt.

Wie viele U-Boote gibt es? U-Boote werden in rauen Mengen auftreten. Derzeit sind 180 Schiffe für 7 Nationen geplant. Es soll dazu noch 100 Premium-Schiffe geben. Jedes Schiff kann bis zu 6 Monate an Entwicklungszeit und Tests benötigen.warships-u-boot-01

Wie funktioniert das Balancing mit den U-Booten?

Wargaming hat sich eine Reihe von Features ausgedacht, um das Balancing der U-Boote zu gewährleisten. Wie schon die anderen Schiffstypen sollen die U-Boote in das Stein-Schere-Papier-System eingegliedert werden:

  • Die Beute der U-Boote: U-Boote sind ideal gegen große Schiffe, also Flugzeugträger und Schlachtschiffe
  • Die Feinde der U-Boote: Zerstörer und in geringerem Maße Kreuzer können U-Boote gut bekämpfen
  • Die Stärken der U-Boote: Sie können sich unbemerkt an Gegner ranschleichen und sie mit starken Torpedos eindecken
  • Die Schwächen der U-Boote: U-Boote sind unter Wasser fast blind und sehen nicht weit. Wenn sie auf Periskoptiefe gehen, sind sie jedoch auch von anderen Schiffen aus sichtbar. Äußerem sind U-Boote bocklangsam, wenn sie unter Wasser herumdümpeln. Wenn sie auftauchen, sind sie viel schneller, aber dann leichte Beute für alle anderen Schiffe.

warships-u-boot-04Laut Wargaming sollen Spieler Geld zurück bekommen, wenn sie U-Boote kaufen und diese am Ende nicht ihren Vorstellungen entsprächen.

Träger bekommen ebenfalls dickes Update

Die U-Boote werden nicht die einzige große Änderung in World of Warships sein. Die Trägerschiffe werden 2019 gründlich überarbeitet. Das Problem ist hier die Skill-Kurve. Gerade auf späteren Stufen spielt kaum jemand außerhalb der Profi-Spieler noch Träger.warships

Daher will man das Gameplay so ändern, dass man eine einzelne Staffel direkt befehligt anstatt mehrere Schwadronen gleichzeitig über die Map zu schupsen.

number-of-comments