Post banner
Featured
Jan. 21, 2019 | 10:30 Uhr

Wir schauen auf die neuen MMOs und MMORPGs, denen wir 2019 die besten Erfolgs-Chancen einräumen. Auf die Entwicklung dieser Online-Spiele solltet Ihr ein Auge haben, wenn Ihr auf Online-Gaming steht.

Das Genre der Online-Spiele hat sich in den letzten Jahren radikal verändert. Während vor 10 Jahren jeder versuchte, das nächste WoW zu entwickeln, gibt es heute verschiedene Strömungen auf dem Markt, die sich stark unterscheiden.

In den letzten Jahren wechselten sich die Trends ab: Es ging von MOBAs über Loot-Shooter hin zu Survival-MMOs. Abseits davon versuchen Indie-MMORPGs den Charme einer früheren Zeit einzufangen. Ambitionierte Spiele wollen das Genre in neue Dimensionen bringen: Sie träumen von simulierten, riesigen Welten, in denen alles ineinander greift.Lost Ark Wizard

2019 wird wohl das Jahr im Online-Gaming, in dem drei verschiedene Bewegungen Früchte tragen, die wir seit Jahren beobachten:

  • der Indie-MMORPG-Trend könnte endlich marktreif werden. Unabhängige Spiele, die über Kickstarter finanziert wurden und seit Jahren in Entwicklung sind, werden langsam reif für die große Bühne
  • dazu sind nach 3 bis 5 Jahren in der Entwicklung neue Loot-Shooter fällig. Sie wollen MMO-Ideen mit tollem Gunplay und der Suche nach immer mehr Beute verbinden – und das auch für PS4 und Xbox One
  • aus Asien kommen Action-MMOs, die RPG-Elemente mit Ideen aus dem Hack’n Slay kombinieren. Sie wollen MMORPGs in die neue Zeit führen, indem sie auf ein rasantes Gameplay setzen.

Alle Strömungen haben ihre Fans. Wir bei MeinMMO wollen die wichtigsten Vertreter in diesem Artikel abbilden.

New-World-Bär

New World – will das Massive in MMO zurückbringen

Das ist New World (PC): Es ist ein MMO mit RPG- und Survival-Elementen von Amazon. New World spielt zur Besiedlung von Nordamerika im 17. Jahrhundert – doch alle Sagen und Legenden sind hier wahr. Es ist ein koloniales Horror-Setting.

Das Besondere an New World sind die Ausmaße des Spiels. Mit der Technik von Amazon im Rücken soll New World riesig werden und tausenden Spielern eine unwirtliche Heimat bieten. Das MMO wird schon mit gewaltigen Dimensionen starten und dann weiter wachsen.

New-World-5

Wie lief die Entwicklung von New World bisher? Das Spiel wurde im September 2016 angekündigt. Lange Zeit gab es nur wenige Informationen.

Aber seit der Gamescom 2018 wird langsam klar, was für ein Spiel „New World“ werden soll: eine gigantische und ambitionierte Simulation. Die Entwickler scheinen das Gameplay von Survival-Spielen wie Rust oder ARK auf die Dimensionen von EVE Online ausdehnen zu wollen.

Mittlerweile laufen erste Closed Alphas, die beständig wachsen, aber noch unter NDA stehen.

Das ist New World im besten Fall: Eine zeitgemäßes, actionreiches Spiel, in das man eintauchen kann und das technisch neue Maßstäbe setzt. Ein gelungenes New World würde tolle, von Spielern gestaltete Geschichten erzählen, wie Armeen von Spieler gegeneinander kämpfen.

New World könnte das „Massive“ ins MMO zurückbringen und das nächste große Ding auf Twitch werden. Das wäre sicher auch im Interesse von Amazon, immerhin gehört denen die Streaming-Plattform.

New-World-Wesen

Das ist New World im schlechtesten Fall: Eine große, aber leere Welt, die unter den Erwartungen bleibt. Es gibt viele solcher Survival-Spiele – das Schlimmste für New World wäre es wohl, in der Masse unterzugehen und nicht klarzumachen, was hier das Besondere ist.

Anmerkung: Das Spiel hat noch keinen offiziellen Trailer, deshalb binden wir hier Videomaterial aus einem Leak ein.

Das erwartet uns 2019 bei New World: Aktuell läuft die Alpha unter NDA. Es gibt keine Roadmap für New World. 2019 kann man damit rechnen, dass die Entwicklung hier langsam, aber stetig voranschreitet.

Vielleicht öffnet Ende 2019 sogar eine Beta. Sicher werden aber mehr Informationen bekannt und mehr Leute werden New World spielen und hoffentlich auch für sich entdecken.

Hier gibt es mehr Informationen zu New World.

Auf Seite 2 geht es mit einem Spiel weiter, das schon im Februar erscheinen wird.

von Schuhmann
number-of-comments