Post banner
Special
May. 07, 2019 | 10:08 Uhr

2008 sind eine Reihe von MMORPGs erschienen. Wir schauen uns an, wie es den drei wichtigsten Vertretern aus diesem Jahr heute geht.

2008 war ein Jahr, in dem MMORPGs noch Hochkonjunktur hatten. Entwicklerstudios und Publisher wollten auf der Erfolgswelle von World of Warcraft mitschwimmen. Dies hatte eine regelrechte Flut an Online-Rollenspielen zur Folge. Doch wie geht es einigen davon heute?

Age of Conan: Hyborian Adventures

Releasetermin20. Mai 2008
EntwicklerFuncom
WebsiteAge of Conan
Age-of-Conan-Barbaren

Was bietet Age of Conan? Das MMORPG startete als Abo-Spiel und bietet typische Quests in einer großen Welt, die auf den Conan-Romanen von Robert E. Howard basiert. Ihr bekämpft mit eurem Helden gemeinsam in der Gruppe Monster, um euch zu verbessern. PvP spielt ebenfalls eine Rolle.

Das Besondere an Age of Conan ist das aktive Kampfsystem, was zum Zeitpunkt der Veröffentlichungen des MMORPGs ungewöhnlich war. Damals setzten die meisten Online-Rollenspiel auf das typische Tab-Targeting-System.

Wie kam das MMORPG bei Release an? Age of Conan kam mit einigen Bugs und Problemen auf den Markt, die aber nach und nach behoben wurden. Dennoch verkaufte es sich anfangs sehr gut, in den ersten Wochen wurden rund eine Million Exemplare verkauft. Nicht mal ein Jahr nach Release mussten allerdings viele Server geschlossen werden.

Dennoch konnte sich das Spiel – vor allem nach der Umstellung auf das Free2Play-Modell 2011 – eine treue Fangemeinde aufbauen.

Wie steht es heute um das Spiel? Age of Conan läuft noch immer, befindet sich aber seit 2017 im Wartungsmodus. Es sind keine neuen Inhalte in Sicht. Lediglich ein Saga-Server wurde Anfang 2018 gestartet.

Dabei handelt es sich um zeitlich begrenzte „Speedserver“, die ähnlich wie die Seasons in Diablo 3 aufgebaut sind. Fans halten dem MMORPG aber trotz Wartungsmodus nach wie vor die Treue.

number-of-comments