Post banner
News
Mar. 03, 2019 | 13:35 Uhr

Das Live-Konzert von Marshmello in Fortnite dauerte nur 10 Minuten, aber 10 Millionen Menschen sollen es gesehen haben. Und viele sind begeistert.

Woher kommt die Zahl? Die „10 Millionen Zuschauer“ kommen von Geoff Keighley (via Twitter), einem bekannten Gaming-Journalisten. Die 10 Millionen sollen alleine „in Fortnite“ zugeschaut haben. Dazu kämen noch jene, die es anderswo online gesehen hätten.

Keighley will die Zahlen von Quellen erfahren haben.

Das ist eine enorme Zahl, wenn auch inoffiziell. Zumindest bisher. Die letzte Riesenzahl von Fortnite waren 8,3 Millionen Menschen. Die sahen zu, als der Würfel in einem Event explodierte.

Showtime-Modus

So lief das Marshmello-Event in Fortnite ab: Gegen 19:30 Uhr am Samstag, dem 2.2., tauchte ein neuer Modus in Fortnite auf, „Showtime.“

Das war ein 30vs30-Modus, in dem Spieler gegeneinander kämpften, bis ein Team 200 Kills erreicht hatte. In dem Modus zog sich das Spielfeld um „Pleasant Park“ zusammen, dort wo Marshmello sein Konzert geben würde.

Ein Countdown über der Konzertbühne in Pleasant Park zählte runter.

mello

Alle anderen Modi in Fortnite wurden deaktiviert, bis auf Showtime und dem Kreativmodus.

Schon vor 20 Uhr kamen Ansagen von Marshmello, die über Fortnite hinweg zu hören waren und auf das Konzert einstimmen.

Um 20:00 Uhr fand dann das eigentliche 10-minütige Konzert in Pleasant Park statt. In der Zeit herrschte Waffenruhe – keiner konnte den anderen angreifen.

Ihr könnt das Konzert in voller Länge hier sehen:

Nach dem Ende des Konzerts ging das „Showtime“-Match da weiter, wo es vorher aufgehört hatte: Die Spieler konnten einander abmurksen. Am nächsten Tag gab es noch eine Zugabe, aus deutscher Sicht war das Sonntagmorgen um 8:00 Uhr.

So verknüpfte Epic das Konzert mit Fortnite

So war der Vorlauf des Events: Dataminer hatten bereits früh Hinweise auf das Event gefunden.

Schon am Donnerstagabend gingen erste Herausforderungen zum Event live. Spieler konnten letztlich drei Showtime-Herausforderungen lösen:

Als Belohnung winkten Emotes und eine Spitzhacke im Marshmello-Stil.

Zusätzlich wurden im Cash Shop von Fortnite Tanz-Emotes, ein Marshmello-Skin und andere festliche Items verkauft.

Marshmello-Fortnite

Was hat Marshmello mit Fortnite zu tun? Marshmello ist einer der Stars, zu denen Epic im Sommer 2018 gezielt die Nähe suchte, um Fortnite noch populärer zu machen und neue Zielgruppen unter dem jungen Publikum zu erschließen.

 Marshmello hatte im Juni 2018 zusammen mit Ninja das „Pro-Am-Turnier“ von Fortnite gewonnen. Dort spielten Fortnite-Profis zusammen mit Schauspielern, Musikern, Sportlern und anderen Prominenten. Viele der damals ausgewählten „Celebrities“ sind beim jungen US-Publikum beliebt.

Auch der DJ und Produzent Marshmello (1992 geboren) kommt bei der jungen Zielgruppe von Fortnite hervorragend an.

marshmello-fn-3

Marshmello sagt: Es war alles live

Das ist das Besondere: Marshmello soll das Konzert wirklich live gegeben haben. Das sagte er in einem Stream des Fortnite-Spielers CouRageJD.

Zu Anfang habe Epic Bedenken gehabt, ob man das stemmen könnte, wenn alles live sei – auch wegen der Bandbreite. Aber Epic habe sich die Zeit genommen und am Ende alle Schwierigkeiten überwunden.

Die Grenzen zwischen Realität und Spiel scheinen beim Event zu verschwimmen. Marshmello hat die Zuschauer in „Pleasant Park“ wie die Zuschauer eines richtigen Konzert behandelt. Sie direkt angesprochen und mit ihnen interagiert. Das Event war auch auf seinem Tourplan verzeichnet.

marshmello-tour

Quelle: Marshmello via Kotaku

So kommt das Event an: Es gibt viel Lob für das Event:

  • Bei Forbes heißt es, Marshmello hätte hier seine eigene „Super Bowl Halftime“-Show bekommen. Das Event sei ausgezeichnet gewesen, für Fortnite und für Marshmello. So etwas habe man nicht mehr gesehen, seit Second Life. Damals, im Juni 2003, gab „Duran Duran“ ein Konzert im Spiel.
  • Bei Kotaku heißt es, der Autor sei gleichzeitig aufgeregt und erschrocken darüber gewesen, wie sehr ihm das gefallen habe.
  • Auch viele unserer Leser lobten das Konzert in den höchsten Tönen. So heißt es bei „Fortnite MeinMMO“ auf Facebook das Event sei echt gut gemacht gewesen, viel besser als die Würfel-Explosion und das beste Event bisher
  • Auch bei reddit zeigen sich Spieler begeistert. Die Entwickler von Epic seien Genies. Insgesamt ist die Stimmung geradezu euphorisch nach dem Event.

fortnite-Marshmello-titel

Fortnite geht dahin, wo noch kein Spiel vorher war

So hat es uns gefallen: Ich, Schuhmann von MeinMMO, hab mir das auch live angesehen. Auch wenn Marshmello nicht meine Lieblingsmusik macht, fand ich das Konzert bizarr, aber durchaus beeindruckend: Es ist fasziniert, riesige Projektionen von Kuschel-Beauftragten zu sehen, und 60 Leute, die vor ihnen abtanzen.

Als ich mir klar machte, dass nicht nur mein Match mit 60 Leuten das sieht, sondern wahrscheinlich Millionen Menschen weltweit, fand ich den Gedanken echt interessant, hier Teil von etwas so Großem zu sein.

Wobei ich beim Blick auf die Leute im Marshmello-Skin auch gedacht habe, was das wieder für Einnahmen für Epic bedeutet: Denn so ein Skin kostet etwa 15€ im Cash-Shop. Bei aller Euphorie hat das natürlich eine große kommerzielle Komponente – wie alles bei Fortnite.

mello2

Ich muss aber einmal mehr den Hut davor ziehen, dass Epic mit Fortnite hier solche neue Wege beschreitet und sich immer wieder was Neues einfallen lässt. Ich hätte mir schon sowas wie das Thanos-Event nie vorstellen können – auch das mit Marshmello jetzt ist was Neues und Spannendes, wo Spiele hingehen.

Während viele Games, die wir auf MeinMMO begleiten, klare Muster haben, denen sie folgen, weiß man bei Epic nie, was sie als nächstes tun werden. Hoffentlich sehen wir das auch bei den nächsten Events in Fortnite: Ich will so einen Riesen-Bosskampf.

von Schuhmann
number-of-comments